11. Clash of Realities wandert ins Netz: Vom 18. bis 19. November 2020 digital

.

  • Teil 1 der Forschungskonferenz startet morgen komplett online
  • Im Juni 2021 folgt Teil 2 vor Ort am Cologne Game Lab
  • Rund 20 internationale Expert*innen aus Wissenschaft, Forschung und Industrie

Am 18. und 19. November bietet die internationale Forschungskonferenz Clash of Realities zum elften Mal die Möglichkeit zum interdisziplinären Austausch und Dialog. Aufgrund der aktuellen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen wird die Konferenz in zwei Teilen veranstaltet, wobei der erste ab morgen online stattfindet. Der zweite Teil soll nächstes Jahr vor Ort stattfinden. Veranstaltungspartner sind: Cologne Game LabTH Köln sowie das Institut für Medienkultur und Theater der Universität zu Köln.


Expert*innen aus Akademie, Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft, Politik und Spielebranche werden wie in den vergangenen Jahren aktuelle Fragen zum künstlerischen Design, zur technologischen Entwicklung, zur sozialen Wahrnehmung digitaler Spiele sowie zur Verbreitung der Spielekompetenz diskutieren.

Programm
Die Online-Konferenz beginnt mit dem Young Academics Workshop am Mittwoch, 18. November, gefolgt von einem halbtägigen „Gipfel“ mit Vorträgen, Projektpräsentationen, Podiumsdiskussionen und Workshops sowie Keynote-Präsentationen von renommierten internationalen Sprecher*innen, u.a. Janet Murray (Ivan Allen College of Liberal Arts Georgia Institute of Technology), Joost van Dreunen (NYU Stern School of Business), Julian Togelius (NYU), Rita Zhang (University of Melbourne), Christian Zabel (TH Köln) und Magdalena Leichter (Uni Innsbruck).

Veranstalter, Partner und Unterstützer
Clash of Realities ist eine Veranstaltung des Cologne Game Lab, der TH Köln sowie dem Institut für Medienkultur und Theater der Universität zu Köln. Partner ist u.a. die ifs internationale filmschule köln. „Clash“ wird gefördert bzw. unterstützt von der Film- und Medienstiftung NRW, EA und KölnBusiness.

Weitere Infos unter: https://clashofrealities.com/2020/ 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Film- und Medienstiftung NRW GmbH
Kaistraße 14
40221 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 9305-00
Telefax: +49 (211) 9305-05
http://www.filmstiftung.de

Ansprechpartner:
Katharina Müller
Telefon: +49 (211) 93050-39
E-Mail: presse@filmstiftung.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel