„Dein Tag für Afrika“ 2021: Die Kampagne kämpft ums Überleben

Unter dem Motto „Dein Einsatz zeigt Wirkung“ ruft Aktion Tagwerk Schulen in ganz Deutschland zur Teilnahme auf. Schüler*innen sind dringend gefragt, sich für Bildungsprojekte in Ruanda und Uganda zu engagieren. Der bundesweite Aktionstag findet am 15. Juni 2021 statt.

Aktion Tagwerk steht 2021 vor gleich zwei Herausforderungen: Zum einen geht es den jungen Menschen in den unterstützten Projekten schlecht, denn sie leiden extrem unter den Beschränkungen, welche die Corona-Pandemie mit sich gebracht hat. Zum anderen hat Aktion Tagwerk den Schul-Lockdown 2020 in Deutschland und die Auswirkungen der Pandemie deutlich zu spüren bekommen. So haben sich im vergangenen Kampagnenjahr nur knapp 150 Schulen am „Tag für Afrika“ engagiert. Das Schulengagement ist im Vergleich zu den Vorjahren um rund drei Viertel eingebrochen. Ein Desaster für alle Beteiligten: für den Verein, aber vor allem für die Kinder und Jugendlichen in den Hilfsprojekten in Ruanda und Uganda, die auf dauerhafte Hilfen angewiesen sind.


Daher ruft Aktion Tagwerk mit Unterstützung der bundesweiten Kampagnen-Schirmherrin Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Schulen im gesamten Bundesgebiet dazu auf, sich an der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ 2021 zu beteiligen. Ziel ist es, die Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche weiter zu fördern, Nothilfe zu ermöglichen – das Überleben der jungen Menschen in den Projekten muss in diesen schwierigen Zeiten so gut es geht gesichert werden.

Der bundesweite Aktionstag findet am 15. Juni 2021 statt. Eine Teilnahme an einem selbst gewählten Ausweichtermin ist ebenfalls möglich. Ewald Dietrich, Vorstand von Aktion Tagwerk e.V., appelliert an alle Schulen im Land: „Eine nachhaltige und langfristige Hilfe für Kinder und Jugendliche in unseren Projekten ist nur durch Ihre Unterstützung möglich! Jede Spende, jeder Schulerlös und jede noch so kleine Klassenaktion helfen und eröffnen Lebensperspektiven.“

Das aktuelle Kampagnenmotto „Dein Einsatz zeigt Wirkung“ führt Schüler*innen in Deutschland vor Augen, dass sie selbst etwas zur Verbesserung der Lebenssituation von Gleichaltrigen in afrikanischen Ländern beitragen können. „Jeder kann etwas tun. Es geht darum, Bildung für junge Menschen in Afrika zu ermöglichen und ihnen Chancen auf ein besseres und selbstständiges Leben zu ermöglichen. Hierzu können Schüler*innen in Deutschland aktiv beitragen.“ so Dietrich.

Aktion Tagwerk hat im Jahr 2020 gemeinsam mit seinem Projektpartner Human Help Network (HHN) nicht nur die zugesagten Projekte gefördert, sondern auch Corona-Nothilfe in Ruanda und Uganda geleistet. Der Verein unterstützte mit Lebensmittelpaketen über 800 Kinder und Jugendliche, die in Ruanda in sogenannten Kinderfamilien im Geschwisterverbund ohne ihre Eltern aufwachsen. Dadurch wurde während des fünfmonatigen Lockdowns die Grundversorgung mit Nahrungsmitteln sichergestellt und Hunger und Unterernährung entgegengewirkt. Auch Hygieneartikel und Stationen zum Händewaschen wurden von Aktion Tagwerk bereitgestellt. Zudem wurden für alle Kinderfamilien Radios angeschafft, mit denen sie den staatlichen Fernunterricht per Hörfunk empfangen konnten. So war Bildung auch während der Zeit der Schulschließungen möglich.

Seit Ende Dezember 2020 befindet sich Ruanda erneut im strengen Lockdown, und weitere Nothilfe ist gefragt. Alleine im ersten Halbjahr 2021 werden zur Sicherstellung der ausreichenden Ernährung der Kinderfamilien 22,5 Tonnen Lebensmittel benötigt, die aus Kampagnengeldern finanziert werden müssen. In Uganda ist die Situation ähnlich schwierig: Hier ist Nothilfe für 700 Schüler*innen im Don Bosco Jugend- und Ausbildungszentrum in Kamuli erforderlich.

Wir bauen auf die breite Unterstützung von Schulen, Arbeitgeber*innen sowie Spender*innen, um gemeinsam eine Kampagne unter Pandemiebedingungen zu organisieren, bei der ein Engagement von Schüler*innen doch noch möglich ist.

Hintergrund der Kampagne „Dein Tag für Afrika“Mehr als 3,1 Millionen Jugendliche haben sich seit 2003 mit Aktion Tagwerk engagiert. Die Idee der Kampagne, die sich an Schulen wendet, ist aktuell geblieben: Der persönliche Einsatz von jungen Menschen in Deutschland für Gleichaltrige in anderen Ländern soll mehr Bildungsgerechtigkeit und bessere Zukunftsperspektiven für Kinder und Jugendliche in den unterstützen Projekten schaffen. Sie wählen sich ihr „Tagwerk“, sie jobben in Betrieben, leisten Hilfsdienste im Freundes und Familienkreis oder organisieren Gemeinschaftsaktionen, wie etwa einen Spendenlauf „Go for Africa“ (auch in digitaler Form und mit Abstand möglich). Anmeldung und Informationen zur Teilnahme unter Corona-Bedingungen unter www.aktion-tagwerk.de. Mit dem Erlös der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ 2021 werden Bildungs- und Ausbildungsprojekte in Ruanda und Uganda sowie Schulpartnerschaftsprojekte weltweit unterstützt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesbüro Aktion Tagwerk e.V.
Walpodenstr. 10
55116 Mainz
Telefon: +49 (6131) 9088-100
Telefax: +49 (6131) 9088-200
http://www.aktion-tagwerk.de

Ansprechpartner:
Lea Korossy-Julius
Telefon: +49 (6131) 9088-280
E-Mail: presse@aktion-tagwerk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel