Gestärkt durch die Krise

Zum Welttag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober, der in diesem Jahr das Motto „Mit Kraft durch die Krise – gesund bleiben, auch psychisch“ trägt, spricht Dr. med. Holger Süß, Chefarzt der psychosomatischen Dr. Becker Burg-Klinik, über die psychischen Folgen der Coronakrise und darüber, wie Betroffene Hilfe finden.

Kontrollverlust und Ohnmachtsgefühle, Existenzängste, die Sorge, sich oder andere anzustecken, Überforderung – all diese Erfahrungen, die viele von uns während der Coronakrise gemacht haben oder machen, können psychische Erkrankungen verstärken oder (wieder) auslösen. Gerade jetzt, wo auch die Infektionszahlen in Deutschland wieder deutlich steigen, ist dieses Risiko besonders groß.

„Die Coronakrise stellt unsere Gesellschaft vor nie dagewesene Herausforderungen“, bestätigt Dr. med. Holger Süß, Chefarzt der Dr. Becker Burg-Klinik, die auf psychosomatische Rehabilitation spezialisiert ist. Menschen, die sich seit Corona vermehrt traurig, dauerhaft gestresst oder antriebslos fühlen, rät er, sich jetzt Hilfe zu suchen. „Nur so können Betroffene lernen, mit ihren Gefühlen in dieser Ausnahmesituation umzugehen und ernsthafte psychische Erkrankungen vermeiden. Corona ist noch lange nicht weg. Da ist es wichtig, gestärkt nach vorne blicken zu können“, so der Chefarzt.


Psychische Folgen von Corona im Blick
Die Dr. Becker Burg-Klinik hat bereits im Frühjahr damit begonnen, eine sogenannte Post Corona Reha zu entwickeln. Mit speziellen Therapieangeboten und Patientenschulungen gehen die Therapeuten/innen genau auf die Patienten/innen ein, die durch Corona – direkt oder indirekt betroffen – psychische Erkrankungen davongetragen haben. So können beispielsweise Corona-Hygieneschulungen dabei helfen, die Angst vor dem Virus abzulegen. „Wir können unseren Patientinnen und Patienten nur dann die bestmögliche Versorgung bieten, wenn wir die Bedürfnisse der Menschen jederzeit im Blick haben und auf diese reagieren“, sagt Süß.
Gleichzeitig hat die Klinik ein ganz neues Hygienekonzept entwickelt und auch die bestehenden Therapien so angepasst, dass sie einerseits Sicherheit garantieren und andererseits wirkungsvoll bleiben. „Unter anderen haben wir die Gruppengrößen verkleinert, vermehrt Therapien im Freien angeboten, Hygieneschulungen konzipiert und Schichtsysteme beim Essen eingeführt“, so Süß.

Unverbindliche Reha-Sprechstunde für Interessierte
Wer sich für eine Post Corona Reha in der Dr. Becker Burg-Klinik interessiert, kann sich in der kostenlosen Reha-Sprechstunde der Klinik unverbindlich beraten lassen: dbkg.de/reha-sprechstunde-buchen

Welttag der seelischen Gesundheit
Der Welttag der seelischen Gesundheit fällt jedes Jahr auf den 10. Oktober. Er wurde erstmals 1992 durch die World Federation for Mental Health und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen. Der Aktionstag soll über die Aspekte der Prävention und Therapie psychischer Erkrankungen informieren und auf die Belange psychisch erkrankter Menschen aufmerksam machen. Passend dazu veranstaltet das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit jährlich rund um den 10. Oktober die "Woche der seelischen Gesundheit", in der die Partner/innen des Bündnisses verschiedene Events und Veranstaltungen für Betroffene, Fachleute und Interessierte planen. Das Motto der Woche wechselt jährlich. 2020 lautet es "Mit Kraft durch die Krise – gesund bleiben; auch psychisch".

Über die Dr. Becker Klinikgesellschaft mbH & Co. KG

Die Dr. Becker Burg-Klinik ist auf psychosomatische, psychiatrische und psychotherapeutische Rehabilitation spezialisiert. Als größte Thüringer Rehaklinik versorgt sie rund 2.250 Patienten/innen jährlich, die Hilfe bei Beschwerden wie Depressionen, Angsterkrankungen, Essstörungen, chronische Schmerzerkrankungen oder Tinnitus suchen. Die Dr. Becker Burg-Klinik gehört mit sieben weiteren Rehabilitationskliniken zur Dr. Becker Klinikgruppe. Das inhabergeführte Familienunternehmen mit Hauptsitz in Köln hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Rehabilitation des 21. Jahrhunderts zu gestalten. Die Dr. Becker Burg Klinik bietet Rehabilitationsleistungen für Patienten aller Kassen und Rentenversicherer sowie für Privatpatienten/innen, Beihilfeempfänger/innen und Selbstzahler/innen an. www.dbkg.de/burg-klinik

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dr. Becker Klinikgesellschaft mbH & Co. KG
Parkstraße 10
50968 Köln
Telefon: +49 (221) 934647-0
Telefax: +49 (221) 934647-40
http://www.dbkg.de

Ansprechpartner:
Kim Ernst
Redakteurin
E-Mail: kernst@dbkg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel