Der Kölner Cirque Bouffon bittet Fans um weitere Hilfe

Der Cirque Bouffon ist vor 4 Tagen mit einem emotionalen Hilferuf an sein Publikum herangetreten. Inzwischen sind bereits 10.000 € von Fans gespendet worden. Um das erste Etappenziel von 70.000 € zu erreichen, benötigt die Kölner Kompagnie jedoch weitere Unterstützung und bittet die Medienvertreter den Spendenaufruf zu publizieren und auch in sozialen Medien zu teilen.

Liebe Freunde des Cirque Bouffon, sehr geehrtes Publikum,
wie vielen anderen Kollegen, Kolleginnen und Kulturinstitutionen deutschlandweit hat auch uns die Corona-Krise schwer zugesetzt. Obwohl es langsam Licht am Horizont gibt und wir alle auf eine deutliche Regulierung des Spielbetriebs ab dem Sommer 2021 hoffen, werden doch die Folgen der letzten Wochen und Monate noch lange spürbar sein.
Darüber hinaus gibt es bislang nur wenig Klarheit darüber, wie die technisch-logistische Umsetzbarkeit von Indoor-Veranstaltungen zukünftig vonstattengehen wird, bzw. mit welchen Auflagen und/oder Einschränkungen wir zu kämpfen haben werden, auch was die erlaubte Zuschauerkapazität betrifft.

Sicher scheint jedoch, dass nur ein größeres Zelt und ein neues Sitzplatzkonzept, eine technische Aufrüstung in Form von Klima- und Umluftanlagen und weitreichende infektionshygienische Maßnahmen mittelfristig helfen werden, zu einem regulären Spielbetrieb zurückzukehren.
Staatliche Hilfen sind bislang weitestgehend ausgeblieben und gleichzeitig drängt aber die Zeit, uns jetzt auf alles Zukünftige vorzubereiten.

Wir wenden uns deshalb mit dieser Spendenaktion an unser sehr verehrtes Publikum, unsere langjährigen Freunde, Fans und Förderer mit der Bitte, uns in dieser schwierigen Phase finanziell zu unterstützen, und sei es auch nur mit kleinen Beträgen: jeder Cent zählt und hilft, denn nur wenn wir jetzt technisch aufrüsten, können wir unser Überleben in Zukunft zu sichern.

Daher: Rettet den Cirque Bouffon!

Wir benötigen insgesamt € 155.000 zur technischen Aufrüstung unseres Equipments, um zukünftig bestehen und Corona-konform spielen zu können.

Da wir unseren Finanzbedarf konkret beziffern können, unterteilen wir die Spendenaktion in drei Etappen. Das Erreichen eines jeden Etappenziels finanziert dabei einen Teil der Projekt-Gesamtkosten:

1. Etappe: € 70.000, Neubau 24m Durchmesser Zirkuszelt

2. Etappe: €70.000, neue Konstruktion Sitzeinrichtung Zelt (ca. 800 Sitzplätze)

3. Etappe: €15.000, Lüftungsanlage und infektionshygienische Ausstattung

Spenden könnt Ihr hier:  https://gofund.me/ba1d52ab

Wir versichern, dass alle Spendengelder treuhänderisch verwaltet und in voller Höhe dem oben genannten Projekt zufließen werden.

Als Zeichen unserer Dankbarkeit werden wir in jeder Stadt auf unserer Tour 2021/22 eine kostenlose Vorstellung für bedürftige Kinder spielen und auch damit nach all den Monaten der Isolation hoffentlich ein wenig Freude verbreiten können.

Bitte nehmt euch etwas Zeit, dort den kleinen Film zu schauen und überlegt, ob es euch möglich wäre, uns zu helfen, unser Spendenziel zu erreichen.
Zudem wäre es für uns sehr wertvoll, wenn ihr all euren Freunden und Bekannten von der Aktion erzählt und den Spendenlink oder unseren Post auf Facebook aktiv teilt.

Spendenlink: https://gofund.me/ba1d52ab

Gemeinsam schaffen wir das!

Danke für all eure Solidarität, herzlichen Kommentare und persönlichen Nachrichten der letzten Wochen und Monate! Wir hoffen, schon ganz bald wieder das tun zu dürfen, was uns antreibt und bewegt: die Herzen bewegen, die Zeit entschleunigen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cirque Boufon, Cirque Nouveau UG
Sülzburgstraße 216
50937 Köln
Telefon: +49 (172) 2512131
Telefax: +49 (2263) 9290994
http://www.cirque-bouffon.de/

Ansprechpartner:
Romina Neu
Pressekontakt
Telefon: +49 (221) 5696579-0
Fax: +49 (221) 5696579-29
E-Mail: romina.neu@neu-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel