Aroma-Therapie in der Asklepios Neurologischen Klinik Falkenstein

Patienten der Asklepios Neurologischen Klinik Falkenstein kommen in den Genuss der Aroma-Therapie. Derzeit wird die Aromapflege anhand eines Pilotprojektes auf der Privita-Station im Alltag ausprobiert. Ziel ist es jedoch, die Therapie auf allen Stationen anzubieten.

Viktoria Söchting hat dazu ein Konzept entwickelt, nachdem sie vor fünf Jahren eine Fortbildung in der Aromapflege absolvierte. Sie liebt den Umgang mit Düften und engagiert sich darin, dies den Patienten näher zu bringen. Gerne setzt sie die Aroma-Therapie auch im privaten Bereich ein.


Die Stationsleitung kennt ihre Patienten auf der Station sehr gut und weiß genau, welche Therapieform wo und wie angewandt werden ann. Voraussetzung ist natürlich, dass Patienten es zulassen und damit einverstanden sind, und der Einsatz der Aroma-Therapie ärztlich abgestimmt ist.

Aromapflege kann in folgenden Bereichen angewendet werden:

– Raumbeduftung

– Hautpflege der intakten Haut

– Anwendungen zur Prophylaxe (zum Beispiel Dekubitus-Pneumonie-Kontrakturphylaxe)

– Pflegeindizierte Waschung

Sogar in Zeiten von Corona kann die Aromapflege bei erhöhter Keimbelastung helfen und gegenwirken.

So kann eine Beduftung im Raum eine Linderung für aufgeregte oder auch depressive, schläfrige Patienten hervorrufen. Man kann auch damit Angst und Schmerzen lindern.

In der Sterbebegleitung sind Patienten und Angehörige oft dankbar für das angenehme Ambiente eines wohltuenden Duftes.

Viktoria Söchting verwöhnt gerne die Patienten mit Düften, die schöne Erinnerungen hervorrufen. Eine ältere Dame schwärmte von riesigen, wohlriechenden Lavendelfeldern, die sie vor vielen Jahren in Frankreich gesehen hatte. Es wurde dann eine Waschung und Hautpflege mit Lavendel bei ihr durchgeführt und so schwelgte sie in Gedanken an dieses schöne Erlebnis.

Aromapflege kann die Stimmung und Motivation bei Patienten heben. Sie verbessert angenehm die Raumluftqualität und somit die erste Begegnung mit dem Klinikaufenthalt und der Raumluftdesinfektion. Die Ätherischen Öle fördern das Wohlbefinden und Stärken das Immunsystem.

Doch nicht nur Patienten profitieren von der Intensivierung der Pflegequalität, ganz besonders auch die Mitarbeiter der Asklepios Neurologischen Klinik Falkenstein von der wohltuenden Wirkung der Düfte.

Ätherische Öle sind Bioprodukte und hochkonzentrierte Substanzen, die in den Pflanzenorganen gebildet werden. Sie verflüchtigen sich leicht, sind intensivduftende und vollständig verdunstende Flüssigkeiten. Im gesamten Pflanzengewebe befinden sich die Duftspeicher: in Blüte, Blätter, Harz, Frucht, Schote, Rinde, Holz, Wurzel, Nadeln, Beeren, Samen oder in der gesamten Pflanze.

Im Flur der Privita-Ebene hat Viktoria Söchting eine kleine Aroma-Station aufgebaut, wo sich Patienten und Mitarbeiter über verschiedene Düfte und über das gesamte Konzept informieren können. Die darauf stehende Duftlampe lässt im Stationsflur schon spüren, dass dort etwas Besonderes geboten wird.

 

Über Asklepios Klinik Alsbach GmbH – Neurologische Klinik Falkenstein –

Die Asklepios Neurologische Klinik Falkenstein ist eine Fachklinik für Neurologie und neurologische Rehabilitation. Sie wurde 1999 inmitten einer großen Parkanlage neu gebaut und hat sich seitdem zu einem führenden neurologischen Kompetenzzentrum entwickelt.

Auf 4 Stationen stehen insgesamt 155 Betten mit mehr als 30 Monitorplätzen zur Verfügung. Mit ca. 290 Mitarbeitenden behandeln wir Patienten sowohl in der akutmedizinischen Frührehabilitation (Phase B), als auch in der Rehabilitationsphasen C und D. Unsere Klinik verfügt über eine moderne Diagnostikabteilung und ist spezialisiert auf therapeutische Robotik. Wir arbeiten auf allen Stationen in interdisziplinären Teams aus Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten der Disziplinen Physiotherapie, Ergotherapie, Sprachtherapie und Neuropsychologie. Die gesamte Klinik ist zertifiziert.

In den Klinikräumen befindet sich auch unser ambulantes Therapiezentrum auromed (ambulante Behandlung von Patientinnen und Patienten der Neurologie in den Disziplinen Physio-, Ergo- und Sprachtherapie).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Asklepios Klinik Alsbach GmbH – Neurologische Klinik Falkenstein –
Asklepiosweg 15
61462 Königstein im Taunus
Telefon: +49 (6174) 906000
Telefax: +49 (6174) 906010
http://www.asklepios.com/falkenstein/

Ansprechpartner:
Bärbel Ohlenmacher
Sekretärin der Geschäftsführung
Telefon: +49 (6174) 6460
Fax: +49 (6174) 6014
E-Mail: b.ohlenmacher@asklepios.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel