Eine Versicherung, die niemanden im Stich lässt

Über 202 Milliarden Euro nimmt die Versicherungsbranche jedes Jahr von ihren Beitragszahlern ein. Damit ist diese Branche eine der umsatzstärksten in Deutschland. Leider kommt es in der Corona-Krise vermehrt zu Fällen, in denen Versicherungen sich dem Versicherungsschutz verweigern.Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass die Kluft zwischen der Versicherungswirtschaft und den Versicherten größer geworden ist. Immer wieder kommt es vor, dass Versicherungen im Schadensfall versuchen, den Versicherungsschutz nicht gelten zu lassen. Ob bei einem Betriebsausfall oder in der Krankenversicherung, viele Versicherungsfälle haben zu Streitfällen geführt, weil Versicherungen nicht zahlen wollen. Mit einen neuen Konzept stellt sich die neue Auslandskrankenversicherung PassportCard gegen diese Entwicklung im Versicherungsmarkt. „Es geht darum, verlorenes Vertrauen zurück zu gewinnen. Wir geben unseren Versicherten eine Leistungszusicherung. Mit einer eigenen Versichertenkarte, die wir im Versicherungsfall wie eine Kreditkarte auffüllen, bezahlen unsere Kunden jede Behandlung. Wir lassen niemanden im Stich“, erklärt Eithan Wolf, Geschäftsführer von PassportCard Deutschland. PassportCard zahlt die Behandlungskosten direkt, sofort und bietet rund um die Uhr weltweit telefonischen Beratungsservice. Ein Anruf genügt und die Zahlungen werden von PassportCard übernommen. Vor einigen Wochen hatte PassportCard damit Aufsehen erregt, dass eine Corona-Behandlung mit Kosten von rd. 1 Mio. Euro übernommen wurde. 
Über die PassportCard Deutschland GmbH

PassportCard gehört zur DavidShield-Gruppe, einem führenden Anbieter in den Bereichen Auslandskranken- und Reiseversicherung seit 1999. In 150 Ländern vertreten, mit Büros in Sydney, London, Hamburg und Tel Aviv, ist PassportCard Marktführer für internationale Kranken- und Reiseversicherungen in Echtzeit. PassportCard hat weit über zwei Millionen Karteninhaber Hinter PassportCard steht die Partnerschaft mit der Allianz-Gruppe. Die Tarife werden von AWP Health & Life SA ("AWP“), Teil der Allianz-Gruppe versichert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PassportCard Deutschland GmbH
Hohe Bleichen 8
20354 Hamburg
Telefon: +49 (40) 460020-0
http://www.passportcard.de/


Ansprechpartner:
Carsten Geyer
Kommunikation, Marketing und PR
Telefon: 040/28056143
E-Mail: cg@geyermk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel