„Ich bin extremer Fan von E-Bikes und Lastenrädern!“

Eine positive Einstellung zum Fahrrad erwartet wohl jeder bei Dr. Eckhart von Hirschhausen – allein schon aus medizinischen Gründen. Doch tatsächlich ist der Arzt und Kabarettist dem Radfahren viel tiefer verbunden, verrät er in einem großen Interview mit der morgen (29. April 2020) erscheinenden neuen Ausgabe des Magazins KARL: "Ich war schon als Jugendlicher ein begeisterter Radfahrer. Gemeinsam mit zwei Kumpels haben wir in den Ferien Radtouren gemacht und sind von Jugendherberge zu Jugendherberge gefahren."

Heute liebe er das Gefühl, sich mit eigener Kraft extrem effizient zu bewegen. "Beim Radfahren bin ich sehr oft im ,Hier und Jetzt‘ und mir kommen die besten und kreativsten Ideen", erzählt er. Er bezeichnet sich selbst als "extremen Fan von E-Bikes und Lastenfahrrädern", die seiner Ansicht nach maximal gefördert werden sollten – neben weiteren Maßnahmen, die den Umstieg vom Auto auf das Rad erleichtern. "Das muss klar politisch gesteuert werden", findet der 52-Jährige, der auch die Initiativen "Aufbruch Fahrrad" und "Critical Mass" unterstützt. Gerade jetzt, in der Zeit der Corona-Pandemie, sei der ideale Moment, um wenig befahrene Straßen in Fahrradwege umzuwandeln.


Weitere Themen der aktuellen Ausgabe: KARL präsentiert die besten Radneuheiten 2020 mit und ohne Motor vor und untersucht, ob ein E-Bike für nur 1000 Euro wirklich etwas taugen kann. Zudem berichtet das Magazin über drei Bike-Startups, die man kennen sollte und stellt in fünf Kurzportraits die Städte vor, in denen besonders häufig nach Radthemen gegoogelt wird. Ergänzt wird die Ausgabe durch den 24 Seiten starken Extrateil CARGOBIKE. Mit dem als Wendecover gestalteten Special greift das Medienhaus Motor Presse Stuttgart das Boomthema auf und bietet alle Infos, um das richtige Modell zu finden.

KARL, das innovative Magazin für den urbanen Lifestyle rund ums Rad, erscheint vierteljährlich und kostet 5 Euro. Der Titel ist eine Hommage an Karl Drais, den Erfinder des Fahrrads in seiner Urform.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 182-0
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Kirsten Segler
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (711) 182-1265
E-Mail: ksegler@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel