Wegen Corona: Keine Berlin Food Week in 2020 als Besucher-Event

  • Keine Planungssicherheit mehr für Gastronomie-Publikums-Event im Herbst
  • “Wir entwickeln neue Ideen, wie wir unsere Plattform nutzen können, um auf anderen Kanälen und Wegen Produzenten, Gastronomen und Verbraucher unterstützen können”, verspricht Alexandra Laubrinus

Die für Oktober 2020 geplante Berlin Food Week wird in diesem Jahr in der bisherigen Form nicht stattfinden. Grund für die Absage ist die Corona-Pandemie und ihre Folgen: Niemand kann derzeit eine belastbare Vorhersage treffen, ob und in welcher Form in diesem Herbst wieder Veranstaltungen stattfinden können. Die “Berlin Food Week” bestand bisher aus Formaten wie dem “House of Food” im Bikini Berlin, dem “Stadtmenü” in Berliner Restaurants und Workshops in der Miele Cooking School . “Wir können uns nicht vorstellen”, so Geschäftsführerin Alexandra Laubrinus, “dass es in diesem Jahr Interesse an solchen Event-Formaten mit großem Publikums-Aufkommen geben wird.” Zumal das Food-Festival maßgeblich durch Sponsoren und die teilnehmenden Restaurants finanziert wird – keine Säulen, mit denen man nun in die Planung oder gar ins Risiko gehen kann.

“Viele Gastronomen bangen um ihre Existenz. Wir möchten deswegen lieber über andere Wege nachdenken, die Food- und Gastro-Szene zu unterstützen”, so Laubrinus.


Das Team der Berlin Food Week um Initiator Alexander von Hessen und Alexandra Laubrinus wird gemeinsam mit langjährigen Partnern und Sponsoren Möglichkeiten erörtern, welchen Beitrag die Plattform für die Gastronomie-Landschaft, Produzenten und Food-Startups leisten kann. Von Hessen: “Wir nutzen die Zeit, um die Berlin Food Week weiterzuentwickeln und fit zu machen für die Zeit ‘nach Corona’ und freuen uns auf eine Neuauflage in 2021.”

Link: www.berlinfoodweek.de

Über die Berlin Food Week GmbH

Gegründet wurde die Gesellschaft 2012 von Alexander van Hessen. 2013 wurde die PR-Agentur Schröder+Schömbs Partner der BFW GmbH. Sie alle verbindet die Leidenschaft für gutes Essen. Ziel der Berlin Food Week, die im Jahr 2014 zum ersten Mal stattfand, ist es, Berlin als internationale Foodmetropole zu präsentieren sowie in der deutschen Öffentlichkeit das Bewusstsein für gesunde Ernährung und die Qualität von Nahrungsmitteln zu verstärken. In 2019 expandierte die Berlin Food Week mit dem Format Stadtmenü erstmals in weitere deutsche Städte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Berlin Food Week GmbH
Reinhardtstraße 37
10119 Berlin
Telefon: +49 (30) 814580-988
Telefax: +49 (30) 814580-989
http://www.berlinfoodweek.de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel