Gemeinsam für die Allerkleinsten

In Deutschland kommen jedes Jahr über 60.000 Kinder zu früh zur Welt. Die Überlebenschancen der Kleinsten sind über die Jahre stetig gestiegen. Die Probleme und Risiken für die weitere Entwicklung dieser Kinder sind aber oft nicht bekannt oder werden nicht ausreichend wahrgenommen: Unter Frühchen sind Autismus, ADHS und emotionale Störungen später weiter verbreitet als unter reif geborenen Kindern. Auch schlechte Schulnoten sind oft zu beobachten.

Elternvertreter und Kinderkliniken wollen daher am Welt-Frühgeborenen-Tag mit verschiedenen Aktionen die Frühgeburt und ihre Folgen thematisieren sowie die Belange von Frühchen und ihren Familien in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Gemeinsam mit der Elterninitiative Frühchentreff Karlsruhe e.V. lädt die Franz-Lust-Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Städtischen Klinikums am 16. November betroffene Familien mit ihren Kindern zu einem Frühchencafé ein. Bei Kinderpunsch, Kaffee und Kuchen in der Räuberburg – der Geschwisterbetreuung in der Klinik – tauschen sich die Eltern in entspannter Atmosphäre aus während die Kinder spielen können.

Anlässlich des Welt-Frühgeborenen-Tags kooperiert die Kinderintensivstation S 26 der Klinik auch mit der European Foundation for the Care of Newborn Infants (EFCNI). Im Rahmen der Kampagne „Starker Start für kleine Helden“ stellt das Netzwerk der Klinik verschiedene Informationsmaterialen und Geschenke-Sets für die Eltern sowie Malbücher für die Kinder bereit.


Das Frühchencafé zum Aktionstag findet am Samstag, 16. November von 15 bis 18 Uhr, in der Räuberburg der Franz-Lust-Klinik für Kinder- und Jugendmedizin statt. Sie erreichen die Räumlichkeiten über den Eingang Knielinger Allee, 76133 Karlsruhe, auf dem Gelände des Städtischen Klinikums. Wir freuen uns auf alle großen und kleinen Besucher!

Weitere Informationen finden Sie hier:

http://www.fruehchenverein.de/

https://www.efcni.org/weltfruehgeborenentag/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH
Moltkestr. 90
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 9740
Telefax: +49 (721) 9741009
http://www.klinikum-karlsruhe.com

Ansprechpartner:
Petra Geiger
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (721) 974-1076
Fax: +49 (721) 974-921076
E-Mail: petra.geiger@klinikum-karlsruhe.de
Oliver Stilz
Public Relations
Telefon: +49 (721) 974-1137
E-Mail: Oliver.stilz@klinikum-karlsruhe.de
Saskia Morakis
Geschäftsbereichsleitung
Telefon: +49 (721) 974-1100
Fax: +49 (721) 974-921101
E-Mail: saskia.heilmann@klinikum-karlsruhe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel