Tag des Handwerks am 20. September: Das Zentrum für Gewerbeförderung in Götz steht ganz im Zeichen der Ausbildung

Jedes Jahr am dritten Septemberwochenende zeigt die „Wirtschaftsmacht von nebenan“ bundesweit, was in ihr steckt und welche Karrieren im Handwerk möglich sind. Auch das Westbrandenburger Handwerk zeigt am 20. September einmal mehr die geballte Handwerkspower im Zentrum für Gewerbeförderung in Götz. Von 13 bis 18 Uhr stehen alle Aktivitäten im Zeichen modernster Technik, offener Werkstätten mit spannenden Mitmach- und Ausprobierstationen auf 30.000 m². Wer schon immer einmal hinter die Kulissen und in die Spannung versprechenden Werkstätten der größten Bildungsstätte des Handwerks im Land Brandenburg schauen wollte, sollte sich den 20. September dick im Kalender anstreichen.

Darüber hinaus warten auf der Antenne-Brandenburg-Bühne kurzweilige Talkrunden mit Moderator Detlef Olle und echten Machern aus dem Handwerk auf die Gäste. Hier werden auch die Lehrlinge des ersten Ausbildungsjahres in die Handwerkerfamilie aufgenommen und gemeinsam mit ihren Ausbildungsbetrieben offiziell durch den Präsidenten der Handwerkskammer Potsdam, Robert Wüst und den Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg, Jörg Steinbach, begrüßt. Ein weiteres Bühnenhighlight ist zudem die Übergabe der Europässe an alle Azubis, die im letzten Jahr ein Auslandspraktikum absolviert haben. Jugendliche erzählen, mit welchen Eindrücken sie aus unseren europäischen Nachbarländern zurückgekehrt sind und welche Erfahrungen sie im europäischen Handwerk machen durften.

Offene Werkstätten zum Tag des Handwerks:


  • Für PS-Liebhaber: ADAC-Überschlagsimulator, moderne Reifenmontage, Achsvermessung und Kameraeinstellung, Airbag-Sprengung und Erklärung von Sicherheitssystemen im Fahrzeug, Richtbankvorführung – Unfall-Fahrzeuge messen und richten,
  • Vorführungen der Freiwilligen Feuerwehr mit Personenrettung aus einem Unfallfahrzeug
  • Für landwirtschaftliche Technik-Fans: Vorführungen und Leistungsprüfstand mit einem über 300-PS-starken Deutz-Traktor in der neuen Landtechnik-Halle
  • Für Smart-Home-Neugierige: Wie funktioniert vernetzte Smart Home Technik, Antennen- und Satellitentechnik und Lichtwellenleitertechnik für Kommunikations- und Informationstechnik?
  • Für Metallliebhaber: Vorführung verschiedener Schweiß- und Trennverfahren, Experimente, Kleben und Schweißen von Kunststoffen
  • Für Heizungs- und Klimatechnikbegeisterte: offene Werkstatt und Vorführung vernetzter Heizungs- und Klimaanlagen
  • Für Kreative: offene Maler- und Friseurwerkstätten

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Antenne Brandenburg ist in diesem Jahr zum dritten Mal der Medienpartner beim Tag des Handwerks.

Wann? Am 20. September 2019, 13.00 bis 18:00 Uhr

Wo? Zentrum für Gewerbeförderung Götz, Am Mühlenberg 15, 14550 Groß Kreutz (Havel)

Ausführliche Informationen: https://www.hwk-potsdam.de/tagdeshandwerks2019

Der Tag des Handwerks rückt bereits zum neunten Mal die Bedeutung der Handwerksbranche in den Fokus der Öffentlichkeit: Mit rund 5,5 Millionen Beschäftigten und rund einer Million Betriebe ist das Handwerk die „Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan.“

Über Handwerkskammer Potsdam

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städte Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.400 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Zentrum für Gewerbeförderung in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Potsdam
Charlottenstr. 34-36
14467 Potsdam
Telefon: +49 (331) 3703-0
Telefax: +49 (331) 3703-100
http://www.hwk-potsdam.de

Ansprechpartner:
Ines Weitermann
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 3703-120
Fax: +49 (331) 3703-134
E-Mail: presse@hwkpotsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel