Richard Wolf erhält Auszeichnung „Weltmarktführer 2018“

Dem Medizintechnik-Unternehmen Richard Wolf GmbH in Knittlingen wurde die Auszeichnung „Weltmarktführer 2018“ im Segment „Produkte für die Endoskopie und endoskopische Bildkette“ verliehen.

„Mit großem Stolz haben wir vor Kurzem die Auszeichnung des „Digital Champion“ als Branchensieger in der deutschen Medizintechnik entgegengenommen; nun erhielten wir eine weitere ganz besondere Auszeichnung: „Weltmarktführer 2018“, verliehen von der WirtschaftsWoche“, so Geschäftsführer Jürgen Steinbeck.

Die letzten Jahre waren bei Richard Wolf besonders geprägt durch die Ausweitung der globalen Aktivitäten und die Gründung neuer Tochterunternehmen. Für das weltweit agierende Unternehmen ist es von großer Bedeutung, neue Niederlassungen zu gründen, um in den wichtigsten Märkten lokal präsent sein zu können. Auch im Bereich der Kommunikation hat das Unternehmen in den letzten Jahren einen enormen Wandel durchlaufen. Die Neupositionierung der Marke Richard Wolf am Markt hat bereits heute einen positiven Effekt auf die Wahrnehmung bei Stamm- und Neukunden. Die Marke ist inzwischen ein zentraler Baustein der strategischen Unternehmenskommunikation und hat nachweislich eine positive Auswirkung auf den Return on Investment.


„Der Weltmarktführer-Index möchte transparent und objektiv die deutschen Weltmarktführer aufzeigen. Zu diesem Zweck haben sich der ehemalige Wirtschaftsminister Dr. Walter Döring und Herr Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth zusammengeschlossen, um dieses Thema zu erforschen“, erklärte Prof. Dr. Christoph Müller, UEC University Entrepreneurship Corporation gGmbH und HBM Unternehmerschule, Universität St. Gallen, beim Interview.

Die Kernkompetenz hat Richard Wolf schon von Beginn an im Bereich der endoskopischen Produkte und Systeme für verschiedenste Fachrichtungen der Humanmedizin. Für die endoskopische Bildgebung hat das Unternehmen in der Vergangenheit bereits mehrere innovative Kamerasysteme auf den Markt gebracht. Das Neueste: Die ENDOCAM Logic 4K mit fortschrittlichster Technologie und voller 4K-Auflösung. Durch die hochauflösende Visualisierung können noch kleinere und feinere Strukturen sehr deutlich erkannt werden. Der Detailreichtum führt zu einem beinahe plastischen Seheindruck, sodass sich die räumliche Orientierung und die Tiefenwirkung für den Operateur weiter verbessert.

Auch in der Zukunft wird das Unternehmen Richard Wolf den Fokus auf die Entwicklung innovativer und wegweisender Produkte rund um die Endoskopie legen.
 
Die Richard Wolf GmbH ist ein mittelständisches Medizintechnik-Unternehmen mit über 1.500 Mitarbeitern sowie weltweit fünfzehn Niederlassungen und 130 Auslandsvertretungen. Die Firma entwickelt, produziert und vertreibt eine Vielzahl von Produkten für die Endoskopie und extrakorporale Stoßwellen-Behandlung in der Humanmedizin. Integrierte OP-Systeme runden das Produkt-Portfolio ab.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Richard Wolf GmbH
Pforzheimer Straße 32
75438 Knittlingen
Telefon: +49 (7043) 35-0
Telefax: +49 (7043) 35-300
http://www.richard-wolf.com

Ansprechpartner:
Pressestelle
Telefon: +49 (7043) 35-1102
E-Mail: pressestelle@richard-wolf.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.