Bördy XL ist Testsieger!

Mit dem Gesamt-Qualitätsurteil 1,6 landet der sympathische Bewässerungshelfer Bördy auf dem ersten Platz und hebt sich mit deutlichem Vorsprung in der Gruppe „Bewässerungssysteme mit kleinem Tank für Zimmerpflanzen“ von der Schar seiner Mitbewerber ab. Und auch im Vergleich zu den aufwendigeren Systemen musste Bördy bei der Stiftung Warentest keine Federn lassen: Zu diesem Urteil kamen die Tester der bekannten Verbraucherorganisation in ihrer Sommerausgabe 06/2017.

Insgesamt 16 Produkte unterzogen die Prüfer in puncto Bewässerung, Handhabung, Haltbarkeit und Sicherheit einem ausgiebigen Belastungstest. Bördy schnitt in allen Testkategorien mit sehr gut bis gut ab – das Ergebnis bestätigt Scheurich in seinem hohen Anspruch an nutzerfreundliche Designqualität.

Die unkomplizierte Handhabung von Bördy – der konische Tonkegel lässt sich einfach in die Pflanzenerde stecken – hoben die Prüfer ebenso hervor, wie die Zuverlässigkeit des charmanten Helfers: 9 bis 11 Tage waren die Pflanzen in der simulierten Abwesenheit der Tester mit Wasser versorgt.


Bördy XL ist 29 Zentimeter hoch und nimmt in seinem Körper 620 ml Wasser auf. Für kleinere Pflanzen gibt es im Scheurich-Sortiment den fröhlichen Vogel zudem als Bördy S mit 90 ml und als Bördy M mit 220 ml Fassungsvermögen. Entspannt urlauben lässt sich auch mit den weiteren attraktiven Wasserspeichern von Scheurich wie zum Beispiel dem neuen Copa.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Scheurich GmbH & Co. KG
Gottlieb-Wagner-Str. 2
63924 Kleinheubach
Telefon: +49 (9371) 507-0
Telefax: +49 (3971) 507-101
http://www.scheurich.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.