„Vielfalt schmecken + entdecken“

Lecker, bunt, gesund: Essen für Kita-Kinder muss schmecken und vielfältig sein.  Dafür setzen sich Kitas deutschlandweit ein. Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Kinder und Essensanbieter machen sich für die Verbesserung der Kitaverpflegung im Rahmen der „Tage der Kitaverpflegung“ gemeinsam stark. Die Aktionstage starten am 19. April in Baden-Württemberg. Bis November 2018 folgen neun weitere Bundesländer. In Fachvorträgen, Workshops und Seminaren informieren zum Beispiel Ärzte und Ernährungsexperten über gesunde und ausgewogene Ernährung in Kitas. Die Vernetzungsstellen Kitaverpflegung organisieren die Aktivitäten in den Ländern und setzen diese gemeinsam mit zahlreichen Kitas um.  

Die Bundesministerin für Ernährung (und Landwirtschaft) Julia Klöckner zum Thema Kitaverpflegung: „Unsere Kinder sollen von klein auf die besten Voraussetzungen bekommen, gesund groß zu werden. Ein zentraler Baustein dafür ist die Ernährungsbildung. Die beginnt bereits im Kleinkindalter. Kinder müssen von Anfang an lernen, wie sie sich ausgewogen ernähren, sowohl zu Hause als auch in Kitas und Schulen – dazu tragen die „Tage der Kitaverpflegung“ bei. Nur mit Wissen über Ernährung können Krankheiten wie beispielsweise Diabetes Typ 2 verringert werden. Und letztlich ist nur lebensfroh, wer auch gesund ist.“  

Der vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Auftrag gegebene Qualitätsstandard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) bildet die Grundlage und den wissenschaftlichen Rahmen für die Verpflegung von Kindern in Tageseinrichtungen. Das BMEL fördert die Verbreitung des Standards und unterstützt die Vernetzungsstellen Kitaverpflegungt im Rahmen des Nationalen Aktionsplans „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“.  


„IN FORM wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie vom Bundesministerium für Gesundheit ins Leben gerufen und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern für gesunde Ernährung und mehr Bewegung aktiv. Weitere Informationen zu IN FORM finden Sie unter www.in-form.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Wilhelmstraße 54
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 18529-0
Telefax: +49 (30) 1852942-62
http://www.bmel.de

Ansprechpartner:
Pressestelle
Telefon: +49 (30) 18529-3174
Fax: +49 (30) 18529-3179
E-Mail: pressestelle@bmel.bund.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.