Zertifikatskurs „Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien“ startet im Februar

Am 12. Februar 2018 startet in Kooperation mit der Fachhochschule Münster und dem Studiengang Soziale Arbeit an der Hochschule Bremen die einjährige, berufsbegleitende Zertifikatsweiterbildung „Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien“. Anmeldungen online unter: http://www.LLL.hs-bremen.de. Weitere Informationen unter: www.LLL.hs-bremen.de oder bei Tanja Sklarek, Koordinierungsstelle für Weiterbildung der Hochschule Bremen, Werderstraße 73, 28199 Bremen, Tel.: 0421-5905-4166, E-Mail: tanja.sklarek@hs-bremen.de.

Ziel dieser Weiterbildung ist neben der Erweiterung des Fachwissens, der Reflexion und des Ausbaus interdisziplinärer Netzwerke auch der Transfer in die berufliche Praxis. Angesprochen sind Fachkräfte aus gesundheits- und sozialberuflichen Arbeitsfeldern. Um realistisch und bedarfsgerecht diese Familien zu unterstützen, müssen therapeutische Fachkräfte ganz spezifische Fähigkeiten der Koordination und Integration stärken sowie medizinische, psychiatrische und sozialpädagogische Handlungsstrategien in der Arbeit entwickeln.

An acht jeweils zwei- bis dreitägigen Modulen mit insgesamt 136 Unterrichtsstunden wird Fachwissen zu psychischen Krankheitsbildern, entwicklungspsychologischen Grundlagen und Informationen zu Familien und Helfersystemen vermittelt. Ebenfalls steht das wissensgeleitete professionelle Handeln im Vordergrund (Hilfeplan und Schutzauftrag, lösungsorientierte Gesprächsführung, Familiengruppenkonferenz, schwierige Gespräche führen und vieles mehr.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.