Business und Sicherheitstechnik – So schützen Sie Restaurants

Als Geschäftsführer eines gastwirtschaftlichen Betriebes ist es stets eine top Priorität, die Gäste und Mitarbeiter in Sicherheit zu wissen. Aus diesem Grund sind Sicherheitssysteme und Lösungen für den Schutz essentiell, um das eigene Geschäft erfolgreich zu machen. Mitarbeiter sollten ihren Arbeitsplatz sicher betreten und wieder verlassen können und Kunden sollen ihre Zeit vor Ort ganz unbeschwert verbringen können. Verschiedene Faktoren wie die Frage danach, ob Sie auch Alkohol ausschenken oder Essen zum Mitnehmen wie in einem Schnellrestaurant anbieten, haben Einfluss darauf, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für ein Gewaltverbrechen oder einen Einbruch ist. Aber auch kleine, lokal ansässige Restaurantbetreiber profitieren von der Planung und Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit. Im Netz kursieren aber gerade für Geschäftsleute unzählige Modelle und Sicherheitslösungen, sodass man sich schnell von der Informationsflut erschlagen fühlen kann. Aus diesem Grund haben wir in diesem Beitrag auch wirklich nur die Informationen für Sie gesammelt, die für Restaurantbetreiber von Interesse sind. Informieren Sie sich jetzt und beginnen Sie schnellstmöglich damit, neue sicherere Verhaltensweisen zu implementieren, die vorhandene Sicherheitstechnik aufzurüsten und aktiven Einbruchschutz zu betreiben.

Der Umgang mit Einbrechern

Es ist ganz selbstverständlich, dass der effektivste Einbruchschutz daraus bestehen sollte, das Verbrechen von Beginn an daran zu hindern, überhaupt zu geschehen. Aber manchmal lässt auch die beste Vorsorge einen Einbrecher nicht zurückschrecken, weshalb es immer auch dazugehört, entsprechend reagieren zu können, wenn sich das Verbrechen nicht vereiteln ließ.


Abschreckung

– In der Regel ist es völlig ausreichend, einen Einbrecher dadurch zu verschrecken, dass ihm ansonsten Konsequenzen drohen würden. Das geschieht beispielsweise, wenn der Einbrecher angebrachte Überwachungskameras oder eine Alarmanlage sieht. Das senkt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass er mit dem Verbrechen durchkommt, drastisch und wirkt daher abschreckend. Oft reicht es, wenn ein Einbrecher sich das Verbrechen zweimal überlegen muss, um das eigene Geschäft, die Mitarbeiter und Kunden sicher zu halten.

Richtig reagieren

– Werden Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter oder Kunden durch ein Verbrechen zum Opfer, muss zusammengearbeitet werden, um die Polizei zu informieren und das Verbrechen schnellstmöglich zu stoppen. In manchen Fällen droht aber gar keine äußere Gefahr, sondern ein Kunde benimmt sich aggressiv und wird zum Risiko. Auch für solche Fälle sollte wenigstens unter den Mitarbeitern ein Plan bestehen, wie reagiert wird.

Indem Sie mit Ihren Mitarbeitern üben, wie Sie richtig reagieren, kann dadurch die Gefahr von praktisch allen möglichen Verbrechen reduziert werden, was die Sicherheit aller Anwesenden in Ihrem Restaurant erhöht.

Die Verwendung von Sicherheitstechnik im Restaurant

Aktiver Einbruchschutz besteht natürlich nicht bloß daraus, entsprechend auf Verbrecher reagieren zu können. Sie können moderne Technik zum eigenen Vorteil nutzen indem Sie in ein hochwertiges Sicherheitssystem investieren, das für den Einsatz in Restaurants geeignet wird. Dieses wird Einbrecher erkennen und entsprechend melden oder Aufzeichnen, wenn ein Verbrechen im Verzug ist.

Alarmanlage

– Eine ganz gewöhnliche Alarmanlage inklusive eines akustischen Meldealarms ist immer noch eine der effektivsten Möglichkeiten, um einen Einbrecher zur Flucht zu zwingen. Viele moderne Anlagen lassen sich darüber hinaus mit einem Smartphone koppeln, sodass im Ernstfall nicht nur die Polizei oder Sicherheitsdienstleister sondern darüber hinaus auch der Besitzer informiert werden kann. Auch wenn Verbrechen in der Regel eher eine Ausnahme bilden, kann eine Alarmanlage auch dabei helfen, falls ein Unfall geschieht. Werden Herd oder Fritteuse über Nacht angelassen, kann der dazugehörige Rauchmelder dabei helfen, rechtzeitig die Feuerwehr zu rufen, bevor ein allzu großer Schaden entsteht.

Videoüberwachung

– Die strategische Positionierung von Kameras kann Ihnen dabei helfen, ein Auge auf mögliche Probleme zu haben und im Nachhinein problematische Events noch einmal nachzuvollziehen. Besonders, wenn es zu Gewaltausbrüchen kommt, sich Unfälle oder Verbrechen ereignen, helfen Kameras bei der Aufklärung. Aber auch bei der Prävention leisten sichtbar angebrachte Kameras eine große Hilfe, denn Sie wirken deeskalierend auf schwierige Situationen und bringen Menschen dazu, über die eigenen Handlungen nachzudenken.

Beleuchtung

– Zusätzlich zur Sicherheitstechnik ist auch die ausreichende Beleuchtung der Innen- und Außenräume von großer Wichtigkeit. Verbrechen wie Vandalismus geschehen bedeutend weniger in gut ausgeleuchteten Gegenden und auch erhöhte Stromkosten lassen sich leicht dadurch rechtfertigen, dass Sie so das bestmögliche tun, um Ihr Geschäft zu schützen. Außerdem hilft Beleuchtung in Hinterhöfen oder Parkplätzen dabei, Ihren Mitarbeitern noch mehr Sicherheit zu bieten und Arbeitsunfälle zu vermeiden.

Wenn Sie in Sicherheitstechnik investieren, sollten Sie auf keinen Fall an der falschen Stelle sparen. Setzen Sie auf namhafte Hersteller wie beispielsweise Jablotron und lassen Sie sich professionell zur sinnvollen Platzierung Ihrer Technik beraten. Ein Facherrichter hat nicht nur die nötigen Tipps parat, sondern führt auch eine fach- und sachgerechte Installation durch, auf die Sie eine mehrjährige Garantie erhalten. Nutzen Sie gern unsere Facherrichtersuche, um Kontakt mit einem Facherrichter für Sicherheitstechnik in Ihrer Nähe aufzunehmen.

Sicherheitspersonal für Restaurants

Für einen Großteil der gastwirtschaftlichen Betriebe, wird Sicherheitspersonal nicht benötigt. Allerdings können Türsteher in vielen Fällen eine sinnvolle Ergänzung des eigenen Sicherheitssystems darstellen und sich besonders für solche Betriebe eignen, die eine sehr lange Öffnungszeit haben oder Alkohol servieren.

Gewalt reduzieren

– Ein geübter Türsteher, der die eigene Qualifikation mit Hilfe von Zertifikaten oder Arbeitszeugnissen nachweisen kann, kann die eigenen Mitarbeiter, Gäste und das Geschäft sichern, indem gewalttätige Situationen deeskaliert werden. Gerade wenn Gäste gewaltsam werden, kann es sich auszahlen, einen Fachmann vor Ort zu haben, der für Sicherheit sorgt.

Überwachung der Sicherheitstechnik

– Steht der Türsteher nicht konstant vor dem Eingang, kann von diesem auch die Überwachung des Materials der Überwachungskameras übernommen werden, um zu überprüfen, ob alles in Ordnung ist. Ein geschulter Sicherheitsdienstleister kann Risiken gekonnt erkennen und diese gegebenenfalls im Keim ersticken.

Begleitung

– Türsteher können nicht zuletzt auch Ihre Mitarbeiter zu später Stunde zu den Autos begleiten oder einen Blick auf die letzten Gäste werfen, die noch auf ein Taxi warten. Dieser zusätzliche Service Ihres Unternehmens wird sich sehr positiv auf Ihre Reputation auswirken und die Meinung Ihrer Gäste deutlich verbessern.

Sollte ein Türsteher nicht zu Ihrem Geschäft passen, so sollten Sie wenigstens dazu übergehen, dass kein Mitarbeiter allein das Geschäft abschließt, sondern immer in Paaren gearbeitet wird. Gerade um Angriffe und Überfälle in den Nachtstunden zu vermeiden, hilft die Anwesenheit einer zweiten Person bereits enorm und macht sich dadurch in jedem Fall bezahlt.

Weitere Sicherheitsmaßnahmen

Nicht alle Sicherheitsmaßnahmen lassen sich so weit im Voraus planen, wie die Schulung der eigenen Mitarbeiter, das Einstellen einer Hilfe oder die Investition in Sicherheitstechnik. Oftmals sind es tägliches Verhalten und der Umgang mit alltäglichen Situationen, die einen Einfluss auf die Sicherheit Ihres Restaurants haben.

Ein offenes Ohr

– Aus einem unzufriedenen Mitarbeiter kann schnell selbst eine Gefahr werden. Ist der Mitarbeiter nicht loyal, könnte dieser selbst kriminell werden und sich unrechtmäßig bereichern oder im Notfall nicht an Ihrer Seite stehen. Haben Sie ein offenes Ohr für Probleme und pflegen eine gute Beziehung zu Mitarbeitern, können Sie so etwas gut vermeiden.

Vorausplanen

– Die meisten Einbrüche in Restaurants finden dann statt, wenn das Geschäft geschlossen ist. Besonders in den Nachtstunden oder an freien Tagen sollten Sie daher darauf achten, dass das Gebäude abgeschlossen und gut durch Sicherheitstechnik geschützt ist. Überfälle finden meist zu Stoßzeiten statt, wenn ein überfüllter Ort es den Mitarbeitern unmöglich macht, den Überblick zu behalten. Reagieren Sie auf gefährliche Zeiten mit zusätzlichen Mitarbeitern, um Ihre Arbeiter zu entlasten und Verbrechen vorzubeugen.

Der richtige Umgang mit Geld

– Um das Risiko im Falle eines Überfalls zu reduzieren, sollten Sie stets nur so viel Geld wie nötig in der Kasse haben. Dadurch fahren Sie im Ernstfall nur geringe Verluste ein und ein Verbrecher wird auf keinen Fall erneut zuschlagen. Leeren Sie die Kasse regelmäßig und bewahren Sie das Geld an einem sicheren Ort oder besser noch in der Bank auf.

Mit all diesen Tipps können Sie die ersten Schritte zu einem sichereren Geschäft machen. Mehr Sicherheit erhöht nicht nur Ihren Ruf, sondern wirkt sich positiv auf Ihren Erfolg aus. Mit unseren Tipps gelingt es Ihnen sicher, Ihr Risiko auf ein Minimum zu reduzieren und im Ernstfall richtig und sicher reagieren zu können.

Falls Sie noch Fragen rund um die Verwendung von Sicherheitstechnik und Alarmanlagen im Kontext von Geschäftsräumen und Wirtschaftsbetrieben haben, können Sie dafür ganz einfach unsere Kontaktmöglichkeiten nutzen. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Hier finden Sie den Originalbeitrag.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SECTEO GmbH
Brückenstr. 33
06502 Thale
Telefon: +49 (3947) 775599
Telefax: +49 (3947) 775600
http://www.secteo.com

Ansprechpartner:
Olaf Vogel
Telefon: +49 (3947) 772026-0
Fax: +49 (3947) 775600
E-Mail: o.vogel@secteo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.