Jahresanalyse: die Top-Trends am Bau und Im Baumarketing

Welche Faktoren führen im Baumarketing bis 2020 zum Erfolg? Das Votum der Hersteller ist eindeutig: In Umbruchzeiten wie diesen (Stichwort: Digitalisierung) vor allem durch Innovationskraft und durch den Dialog mit dem Kunden – daher liegt der  Fokus der Baustoffindustrie auf qualifizierten Mitarbeitern, die gute Beratungsleistungen abgeben können (vgl. Abbildung). Das und vieles mehr zu Erfolgsfaktoren und Herausforderungen im Marketing zeigen die Ergebnisse unserer Jahresanalyse.

In der Jahresanalyse von BauInfoConsult finden Sie alle Kerninformationen zum deutschen Markt aus aktueller Marktforschung, auf die die großen Namen der Branche von A wie Allplan bis X wie Xella seit Jahren vertrauen.

Insgesamt erwarten Sie in der bewährten BauInfoConsult-Branchenstudie Ergebnisse zu den folgenden Schwerpunktthemen:


-Hochbauprognose 2017 und 2018 (von der Kreisebene bis zur bundesweiten Perspektive)
-Marketing- und Budgettrends
-DMU und Einkaufsverhalten in der Baubranche
-Informations- und Kommunikationsverhalten
-Baukonjunktur: Entwicklungen/Trends und Erwartungen
– Nachfragtrends 2020
-Fertigteilbau und modulares Bauen
-Smart Home
-Fehlerkosten und Baumängel
und vieles mehr…

Mehr können Sie dem angehängten Factsheet mit Inhaltsverzeichnis entnehmen.

Wie immer wird der Bericht in Digital- und in Druckformat mit Grafiken-CD geliefert.

Die Jahresanalyse kann ab sofort zum Preis von € 595 (zzgl. MwSt.) per Mail oder Fax bezogen werden.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BauInfoConsult GmbH
Corneliusstraße 16-18
40215 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 301559-0
Telefax: +49 (211) 301559-20
http://www.bauinfoconsult.de

Ansprechpartner:
Alexander Faust
Online Redaktion
Telefon: +49 (211) 301559-14
Fax: +49 (211) 301559-20
E-Mail: faust@bauinfoconsult.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.