Vorab-Information: AMW-Award für Frau Christa Fuchs

Am Donnerstag, dem 14. September 2017, werden in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im Rahmen des 45. CHALLENGE-Workshops des AMW – Arbeitskreis für Management und Wirtschaftsforschung an der Hochschule Bremen – mit der Überreichung des 15. AMW-AWARDS die herausragenden beruflichen Leistungen sowie das bedeutende gesellschaftliche und ehrenamtliche Engagement von Honorarkonsulin Christa Fuchs, Vorsitzende des Aufsichtsrats der OHB System AG Bremen, gewürdigt. Der AMW-AWARD ist eine ideelle und nicht dotierte Auszeichnung. Christa Fuchs hat sich in besonderer Weise durch ihre Bedeutung und Tätigkeit für das Unternehmen OHB System AG im Bereich des wirtschaftlichen Lebens und ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten – beispielhaft sei hier nur ihr Engagement als Honorarkonsulin der Republik Kasachstan für das Land Bremen an – ausgezeichnet. Veranstaltungsort: Sitz der OHB System AG, Karl-Ferdinand-Braun-Straße 8, 28359 Bremen.

Der Botschafter der Republik Kasachstan in Deutschland, S.E. Bolat Nussupov, wird anwesend sein und ein Grußwort an die Gäste richten. Ebenso wie Vorstandsvorsitzender Marco R. Fuchs, Wirtschaftssenator Martin Günthner und Rektorin Prof. Karin Luckey. Die Laudatio auf Christa Fuchs wird Prof. Bernd-Artin Wessels, AMW-Award-Inhaber des Jahres 2012, halten.

Der Workshop wird den Zusammenhang „Raumfahrt, OHB und Kasachstan“ thematisieren. Das Hauptreferat hält Prof. Dr. Indulis Kalnins (Hochschule Bremen). Eine Podiumsdiskussion mit Botschafter Nussupov, Senator Martin Günthner, dem OHB-Vorstandsvorsitzenden Marco R. Fuchs und dem Referenten schließt sich an. Die Diskussion moderiert Prof. Dieter Leuthold, Vorsitzender des AMW. Der AMW-Award wurde anlässlich des zehnjährigen Bestehens des AMW im Jahre 2003 zum ersten Mal überreicht. Frau FUCHS wird   den 15. AMW-Award erhalten.


Den AMW-Award erhielten bisher seit 2003 bis 2016: Uwe Mehrtens, Peter Hasskamp, Manfred Fuchs, Uwe Hollweg, Conrad Naber, Friedrich-Wilhelm Bracht, Joachim Weiss, Jürgen Oltmann, Willi Lemke, Bernd-Artin Wessels, Inge Sandstedt, Gerhard Harder, Detthold Aden und Klaus Kriwat.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.