Expertenliste zur Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Bundestag statt. Rund 61 Millionen Wahlberechtigte entscheiden darüber, wer sie in den nächsten vier Jahren regieren wird. Zur Abstimmung treten mehr als 30 Parteien mit mindestens einer Landesliste an. Die Bundestagswahl wirft bereits im Vorfeld viele Fragen auf. Auch in der Nachbereitung wird es sicher zahlreiche Themen geben, die es zu diskutieren gilt. Als Experten stehen Ihnen für die Berichterstattung von Seiten der Universität Potsdam folgende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Verfügung:

apl. Prof. Dr. Jochen Franzke, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Professur für Verwaltungswissenschaft Telefon: 0331 977-3414, E-Mail: franzke@uni-potsdam.de Schwerpunkte: u.a. Politisches System der Bundesrepublik, besonders zu den Ländern und Kommunen; Herausforderungen der europäischen Integration


Wolfgang G. Gibowski

Lehrbeauftragter an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (von 1974-1991 wiss. Leitung der Wahlforschung des ZDF)

Tel.: 0177/7995155, E-Mail: info@gibowski.de

Schwerpunkte: u.a. Grundlagen der Wahlforschung, politische Lage vor der Bundestagswahl und Wechselwirkung mit der medialen Presse, wahlentscheidende Themen und ihre Umsetzung im Wahlkampf

apl. Prof. Dr. Bernhard Muszynski, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

apl. Professur für Soziologie der Politik Telefon: 033-977-23748316, E-Mail: bermusz@gmail.com Schwerpunkte: u.a. Bildung, Migration, Sicherheitspolitik

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon: +49 (331) 977-0
Telefax: +49 (331) 972163
http://www.uni-potsdam.de

Ansprechpartner:
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 977-1474
Fax: +49 (331) 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Petra Görlich
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 977-1665
Fax: +49 (331) 977-1130
E-Mail: presse@uni-potsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.