„Wie Technik und Digitalisierung Pflege und Gesundheitssystem verändern“

In Anlehnung an Albert Einstein („Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben“) ist es auch heute ein politisches und gesellschaftliches Anliegen, die Zukunft der Pflege und der Patienten zu gestalten und zu verbessern, denn in ihr leben wir. Und zukunftsgerichtet ist auch das Motto eines Fachtages, zu dem die Studierenden des Internationalen Pflege- und Gesundheitsmanagements (ISPG) der Hochschule Bremen am Freitag, dem 27. Januar 2017, ab 9 Uhr einladen. Motto der Veranstaltung auf dem Hochschul-Campus Neustadtswall 30, AB-Gebäude: „Patient Zukunft – Wie Technik und Digitalisierung Pflege und Gesundheitssystem verändern“.

An diesem Tag wird unter anderem ein Einblick in die Themen Technik im Alter und Digitalisierung in Form von elektronischer Patientenakte unter ethischen Aspekten geboten. Außerdem sind neben der Therapierobbe Ole aus dem Haus O’land internationale Gäste eingeladen.

Die Vorträge der ISPG-Fachtages richten sich an Fachkräfte des Gesundheitswesens, an Wirtschaftsunternehmen und an alle weiteren Interessierten im Land Bremen und Umgebung. Besucher können sich auf Wunsch die Teilnahme in Form von Weiterbildungspunkten anrechnen lassen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.ispg-fachtag.de.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Matthias Zündel
Leiter des Internationalen Studiengangs Pflege- und Gesundheitsmanagement
Telefon: +49 (421) 5905-2192
E-Mail: matthias.zuendel@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.