Bester Bio-Hofladen kommt aus dem Bioland

Der Preis „Bester Bioladen“ in der Kategorie „Bester Hofladen“ wurde in diesem Jahr digital auf der BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, an den Bioland-Betrieb „Marienhof“ von Karin und Stefan Zenner verliehen. Weitere Bioland-Hofläden sind mit Gold, Silber und Bronze gewürdigt worden. Zudem hat der Naturschutzbund Deutschland (NABU) drei Bioland-Betriebe mit dem Förderpreis für die Umstellung auf Ökolandbau ausgezeichnet.

Saarländischer Marienhof ist bester Bio-Hofladen Deutschlands


In einer Abstimmung der Leserinnen und Leser des Naturkost-Magazins „Schrot und Korn“ setzte sich der Bioland-Betrieb „Marienhof“ von Karin und Stefan Zenner aus dem saarländischen Gelfangen gegen die Konkurrenz durch und gewann die begehrte Auszeichnung zum besten Hofladen Deutschlands. Drei weitere Bioland-Betriebe wurden zudem mit Gold gewürdigt: der „Laden im Thal“ aus Soyen (Bayern), der Hofladen Albertshof aus Rennerod (Rheinland-Pfalz) und der Hofladen der Biotal Vertriebs GbR aus Herbrechtingen-Eselsburg (Baden-Württemberg). Sie werden gefolgt von sechs Silber- und sieben Bronze-Gewinnern. 17 der 28 insgesamt vergebenen Auszeichnungen gingen damit an Bioland-Hofläden. Eine Liste aller ausgezeichneten Bioland-Betriebe findet sich hier. Fotos der Gewinnerbetriebe gibt es auf der Website des Bio-Verlags.

„Biologisch Ackern, Backen und Wursten sowie artgerechte Tierhaltung, alles auf einem Hof. Die vorbildliche Wertschöpfungskette auf dem Bioland-Hof der Familie Zenner ist transparent, schafft Nähe zu Kundinnen und Kunden und gewinnt so deren Vertrauen, wie sich nicht zuletzt in dieser tollen Auszeichnung zeigt. Wir gratulieren der Familie Zenner ganz herzlich und wünschen viel Spaß mit ihrem Preis, der Online-Weinprobe vom Bioland-Weingut Martin!“, überbringt Bioland-Vizepräsidentin Stephanie Strotdrees ihre Glückwünsche. „Dass unsere Bioland-Betriebe bei der Leserwahl zum besten Hofladen insgesamt so gut abschneiden, freut uns als Verband sehr – unsere herzlichen Glückwünsche gehen auch an alle anderen Edelmetall-Gewinner aus dem Bioland.“

Seit 1965 betreibt die Familie Zenner den Marienhof im saarländischen Gerlfangen. Die Erzeugnisse aus der Landwirtschaft werden im eigenen Hofladen und auf Wochenmärkten in der Region vertrieben. Zum Sortiment gehören Getreide, Backwaren, Milch, Konfitüre, Apfelsaft sowie Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Erzeugung beziehungsweise Herstellung. 1992 stellte die Familie auf ökologischen Landbau um, seit 2008 ist der Marienhof ein Bioland-Betrieb.

Bioland-Betriebe erhalten Förderpreis zur Umstellung auf Ökolandbau

Der Naturschutzbund (NABU) hat im Rahmen der BIOFACH drei Bioland-Betriebe mit dem Förderpreis „Gemeinsam Boden gut machen“ ausgezeichnet. Beim Konradhof Unering (Bayern), dem Weinbaubetrieb Nicolas Olinger (Bayern) und dem Bioland Hof Sonnenschein (Niedersachsen) würdigt der NABU jeweils die vorbildliche Umstellung des landwirtschaftlichen Betriebs auf Ökolandbau. Die Förderung soll den angehenden Öko-Betrieben dabei helfen, die Kosten für den Umbau zu decken und die zweijährige Umstellungsphase zu überbrücken, in der sie bereits nach Bio-Kriterien wirtschaften, aber noch keine Bio-Preise erzielen. Mit „Gemeinsam Boden gut machen“ bringt der NABU gemeinsam mit der „Alnatura Bio-Bauern-Initiative“ (ABBI) und weiteren Herstellern der Bio-Branche den Ausbau der ökologischen Landwirtschaft in Deutschland weiter voran. In diesem Jahr wird auch die REWE Markt GmbH zur finanziellen Unterstützung der landwirtschaftlichen Betriebe beitragen.

Über den Bioland- Verband für organisch-biologischen Landbau e.V.

Bioland ist der bedeutendste Verband für ökologischen Landbau in Deutschland und Südtirol. Rund 10.000 Betriebe aus Erzeugung, Herstellung und Handel wirtschaften nach den Bioland-Richtlinien. Gemeinsam bilden sie eine Wertegemeinschaft zum Wohl von Mensch und Umwelt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bioland- Verband für organisch-biologischen Landbau e.V.
Kaiserstr. 18
55116 Mainz
Telefon: +49 (6131) 23979-0
Telefax: +49 (6131) 23979-27
http://www.bioland.de

Ansprechpartner:
Jan Plagge
Präsident
Telefon: +49 (6131) 23979-18
Fax: +49 (6131) 23979-27
E-Mail: jan.plagge@bioland.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel