Neues Wohnquartier in Marienfelde

degewo entwickelt die Wohnsiedlung Mariengrün (Marienfelde Süd) weiter. Ein neues Wohnquartier südlich des Lichterfelder Rings soll entstehen, das neben einem vielfältigen Angebot an Wohnungen auch Wohnraum für geflüchtete Menschen, eine Kita, einen Spielplatz und großzügige Freiflächen aufweisen wird. Für den Ponyhof Zu den flotten Hufen e.V.“ und andere Nutzer wurde ein passender Ersatzstandort gefunden. Insgesamt sollen im neuen Quartier 350 bezahlbare Wohneinheiten entstehen, in denen Familien, Paare und Alleinlebende ein neues Zuhause finden. Auch barrierefreier Wohnraum wird gebaut werden.    

In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Tempelhof-Schöneberg hat degewo  ein Partizipations- und kooperatives Werkstattverfahren in Ergänzung zum bezirklichen Bebauungsplanverfahren (7-92) ins Leben gerufen. Aktuelle und für die Zukunft erwartete Nutzungen sollen dabei in den Entwicklungsprozess einfließen. Grundlage für die Diskussion mit den Bürgerinnen und Bürgern bilden zwei Entwürfe für das Gebiet Lichterfelder Ring 113/121, die von einer Jury aus insgesamt sieben verschiedenen Vorschlägen gewählt wurden. Die weitere Bearbeitung dieser  Entwürfe wird von einer sogenannten Kerngruppe begleitet, die sich aus zehn Fachleuten und zehn Bürgervertreterinnen und -vertretern zusammensetzt und ihre Arbeit bereits kürzlich aufgenommen hat. Ziel ist die Erarbeitung eines Masterplans, der die Grundlage für den Bebauungsplan sein wird. 


Im Rahmen einer Online-Ausstellung wird über das Werkstattverfahren für das neue Wohnquartier Lichterfelder Ring 113/121 informiert: http://www.degewo.de/BeteiligungLichterfelderRing

Die online verfügbaren Plakate werden auch im Schaukasten des Nachbarschaftshauses „Altes Waschhaus“ (Waldsassener Straße 40a, 12279 Berlin) sowie im degewo Büro (Waldsassener Straße 40) ausgestellt. Fragen zum Verfahren und zum Projekt können direkt per E-Mail-Adresse gestellt werden:  lichterfelderring@degewo.de

Über die degewo AG

degewo ist mit fast 75.000 Wohnungen das führende Wohnungsunternehmen in Berlin und gehört mit rund 1.300 Mitarbeitern zu den größten und leistungsfähigsten Unternehmen der Branche. Durch Neubau und Akquisition wird der Bestand jährlich um 1.500 Wohnungen erweitert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

degewo AG
Potsdamer Str. 60
10785 Berlin
Telefon: +49 (30) 26485-0
Telefax: +49 (30) 26485-4320
http://www.degewo.de

Ansprechpartner:
Paul-Gerhard Lichtenthäler
Head of Communication
Telefon: +49 (30) 26485-1515
E-Mail: presse@degewo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel