Gesundheit konkret – Lösungen aus der Praxis für die Praxis

Mangelnde Impfbereitschaft bei Pflegekräften, Ärzte lehnen Impfpflicht für Klinikpersonal ab, Prämie für coronaimpfwillige Pflegekräfte, neue Faktenchecks zu Impfstoffgerüchten – täglich gibt es neue Schlagzeilen zur Impfbereitschaft der Beschäftigten in den Gesundheitsberufen, viele davon sind eher spekulativ als faktenbasiert.

Die halbtägige Veranstaltung „Gesundheit konkret“ findet im Rahmen des Saarbrücker Gesundheitskongresses „SALUT! DaSein gestalten.“ statt und erhält Unterstützung vom Gesundheitskongress „INNOlab“ aus Bochum, vom Kongress „KlinikManagementPersonal“ aus Hannover sowie von der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft aus Rostock-Warnemünde. Das Netzwerk Deutsche Gesundheitsregionen e. V. sowie die Ruhrgebietskonferenz Pflege engagieren sich als Programm- und Unterstützungspartner.


Referenten aus der Praxis, von Altenpflegeeinrichtungen und Kliniken, aber auch aus den Berufsverbänden der Pflege und der forschenden Pharmaindustrie berichten über den aktuellen Stand bei den Impfungen und über regionale und überregionale Konzepte zur Erhöhung der Impf-Compliance. Dabei wird auch das Thema Arbeitsschutz angesprochen.

Der „Blick über den Tellerrand“ geht in Richtung Israel, wo bereits rund ein Viertel der Bevölkerung geimpft ist.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter: 
www.salut-gesundheit.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Agentur WOK GmbH
Palisadenstraße 48
10243 Berlin
Telefon: +49 (30) 498550-0
Telefax: +49 (30) 49855040
http://www.agentur-wok.info/

Ansprechpartner:
Lisa Geipel
Telefon: +49 (30) 498550-34
E-Mail: geipel@agentur-wok.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel