40% der deutschen Autokäufer wollen keimfreie Atemluft im Auto

Der Umgang mit dem leidigen Corona-Virus führt wohl unumkehrbar zu einem steigenden Bedürfnis nach Hygiene und Infektionsschutz. Vor diesem Hintergrund verwundert es nicht, dass 40 Prozent der deutschen Autokäufer Interesse an Hochleistungs-Filtersystemen äußern, die Viren und Schadstoffe keimfrei aus Auto-Innenräumen herausfiltern. Überdurchschnittliches Interesse an frischer Atemluft im Auto zeigen Käufer der Premiummarken BMW (56 Prozent), Volvo (48 Prozent), AUDI (47 Prozent) und Hyundai (44 Prozent). Damit nicht genug: Den an modernen Filtersystemen interessierten Autokäufern ist die mit Operationssälen vergleichbare keimfreie Luft im Auto knapp 800 Euro Aufpreis wert. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse einer aktuellen Studie der Nürnberger Marktforschung puls bei 1.053 Autokäufern in Deutschland. „Vor dem Hintergrund dieser Erkenntnisse sollte das aktive Angebot von innovativen Filtersystemen als Rückenwind für die Autoanschaffung 2021 genutzt werden“, empfiehlt puls Geschäftsführer Dr. Konrad Weßner. Dies gilt vor allem deshalb, weil laut puls Studie mit 46 Prozent insbesondere jüngere Autokäufer Interesse an keimfreier Luft in Auto-Innenräumen äußern. Interessant ist auch, dass Frauen mit 36 Prozent zwar ein etwas geringeres Interesse an modernen Filtersystemen haben, mit 1.216 Euro dafür aber eine deutlich höhere Preisbereitschaft zeigen. Pionier für die neuen hocheffektiven HEPA-Filter, die kleinste Staubteilchen, Viren und unangenehme Gerüche aus Auto-Innenräumen herausfiltern, ist einmal mehr die kalifornische Lifestyle-Elektroautomarke Tesla. Auch die deutschen Premiummarken geben aber bei diesem Zukunftsthema Gas. So bietet Mercedes bei dem für das Frühjahr angekündigten Elektro-Ableger der neuen S-Klasse ebenfalls Hightech-Filtersysteme der neuesten Generation an. Weil Elektroautos den notwendigen Platz für moderne Filtersysteme bieten, werden sich diese wohl parallel zur Elektrifizierung der Autos etablieren. „Um den Verkauf anzukurbeln, sollten Automarken und Händler den Kunden zeigen, wie die neuen Filtersysteme funktionieren“, empfiehlt puls Chef Weßner.

 

Über die puls Marktforschung GmbH

Seit über 25 Jahren konzentriert sich die puls Marktforschung darauf, den Markterfolg von Unternehmen durch umsetzungsorientierte Marktforschung und daraus abgeleitete Maßnahmenempfehlungen abzusichern.


An der Durchführung von kundenindividuellen Marktforschungsstudien arbeiten 17 hochqualifizierte Mitarbeiter. Bei puls gibt es kein Marktforschungsprojekt ohne konkrete Maßnahmenempfehlungen für bessere Entscheidungen und Strategien.

Leitlinie der Arbeit bei puls ist das Leistungsversprechen "For Better Decisions". Eine stetig wachsende Anzahl nationaler und internationaler Unternehmen sind von dem von puls entwickelten Konzept der Markennavigation überzeugt. Global Player wie Audi, Opel, Volkswagen, GORE-TEX, ZF Services oder BASF sichern ihr weiteres Wachstum durch maßgeschneiderte Marktforschung von puls ebenso ab wie mittelständische Unternehmen.

Mehr Informationen über puls Marktforschung finden Sie unter www.puls-marktforschung.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

puls Marktforschung GmbH
Röthenbacher Str. 2
90571 Schwaig bei Nürnberg
Telefon: +49 (911) 9535-400
Telefax: +49 (911) 9535-404
http://www.puls-marktforschung.de

Ansprechpartner:
Dr. Konrad Weßner
General Manager
Telefon: +49 (911) 9535-400
Fax: +49 (911) 9535-404
E-Mail: wessner@puls-navigation.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel