BBC.com verbucht während US-Wahlen Rekordnutzerzahlen

BBC.com konnte eine Rekordzahl von 31 Millionen Site-Besuchern am Mittwoch, den 4.November, dem Tag nach der Stimmabgabe für den neuen US-Präsidenten, für sich verbuchen.Die Nutzerzahl übertraf den bisherigen Rekord während des EU-Referendums um 50 Prozent. Die Anzahl der Leser war außerdem um 12 Millionen höher als am gleichen Tag während der Wahlen in 2016 (+63%). Vier von fünf Besuchern der Site interessierten sich für die Themen im Umfeld der US-Wahl. Die aktuellen Ereignisse generierten 127 Millionen Page Views, 40 Millionen mehr als 2016 (+44%).  Damit wurde auch das Tageshoch der Berichterstattung zu Corona übertroffen, wo bereits sehr hohe Werte erreicht wurden. Seit August erzielte die Berichterstattung um die US-Wahl eine Viertel Million Page Views.

Die hohen Nutzerzahlen zeigten sich weltweit: 11,5 Millionen Nutzer in den USA, 2,4 Millionen in Kanada, 1,3 Millionen in Australien, sowie 1 Million jeweils in Indien und Japan, was in vielen Fällen eine Verdopplung der bisherigen Zahlen bedeutete.


Die Videonutzung stieg mit drei Millionen ebenfalls auf Rekordniveau. Dies ist die zweithöchste Tagesnutzung bis dato, davon machten 2 Millionen Streams der Liveberichterstattung aus.

Die BBC konnte einen großen Teil dieses starken Nutzerinteresses durch Programmatic monetarisieren, die verkauften Impressions verdoppelten sich, die Erlöse aus Programmaitc stiegen um 54 Prozent.

David Weiland, CEO BBC Global News, kommentierte: “Das Jahr 2020 war einzigartig, was global relevante Ereignisse betrifft. Die US-Wahlen sind ein weiteres Beispiel für ein Ereignis mit weltweiten Auswirkungen. Wir sind der am verlässlichsten eingeschätzte internationale Nachrichtensender weltweit und in Amerika. Deshalb freut es uns besonders, wenn sich das Publikum in so großer Zahl an uns wendet, wenn es genaue und unparteische Analysen von Ereignissen von globaler Tragweite sucht.”

Zu Beginn des Jahres kürte der Reuters Institute 2020 Digital News Report* BBC News zur vertrauenswürdigsten Nachrichtenmarke in den USA.

56 Prozent der Umfrageteilnehmer aus den USA stuften die BBC als “verlässlich” ein, was die Studie als Vertrauensniveau von sechs bis zehn Punkten von zehn bewertete.  BBC News kommt damit sofort nach “lokalen TV-Nachrichten”und vor allen großen US-Nachrichtenmarken. Diese jährliche Umfrage über die Mediennutzung zählt zu den strengsten und einflussreichsten Analysen über weltweite Einstellungen zum Journalismus.

Trotz steigender Parteinahme der Berichterstattung in den USA zeigte die Umfrage, dass eine Mehrkeit der Befragten, 60 Prozent, unparteische Nachrichten “ohne Meinung” bevorzugen,wie sie BBC News veröffentlicht. 

Die Resultate der Studie stimmen mit vielen anderen überein, die zeigen, wie nachgefragt die unabhängigen Nachrichten der BBC sind. Zu Beginn des Jahres 2020 identifizierte die Pew Trust in Media Studie die BBC als eine der nur drei Medienorganisationen, der sowohl von Republikanern als auch Demokraten mehr vertraut als misstraut wird. Im Jahr 2019 kürte eine umfassende weltweite Studie des Global Web Index der TV- und Digitalnachrichten, bei dem 138.000 Studienteilnehmer befragt wurden, die BBC als die weltweit vertrauenswürdigste Nachrichtenorganisation. 2018 wurde die BBC Nachrichtenmarke des Jahres im Harris Poll und die vertrauenswürdigste TV-Nachrichtenmarke in einer Studie, die von der  MediaPost und  Brand Keys durchgeführt wurde.

* Der Reuters Institute 2020 Digital News Report befragte 2.055 Teilnehmer in den USA; Alle hatten im letzten Monat Nachrichtenkonsumiert. Das Sample wurde unter Einsatz einer nationalen Quote im Hinblick auf das Alter, Geschlecht, Region und Bildungsgrad zusammengestellt, gewichtet nach Zielgruppen, basierend auf Volkszählungen/branchenüblichen Daten.

Über BBC World News

BBC World News und bbc.com/news, die internationalen kommerziellen Nachrichtenplattformen der BBC gehören zu BBC Global News Ltd. BBC World News, der internationale Nachrichten- und Informationskanal, ist in mehr als 200 Ländern und Regionen in aller Welt zu empfangen. Der Sender erreicht über 450 Millionen Haushalte und 3 Millionen Hotelzimmer. Die Inhalte des Senders stehen außerdem auf über 180 Kreuzfahrtschiffen, 53 Fluglinien, darunter 13, die den Sender live ausstrahlen. BBC.com stellt minutenschnell Nachrichten und Analysen, sowie Features darunter BBC Worklife, BBC Culture, BBC Future und BBC Travel , sowie BBC REEL auf PCs, Tablets und mobilen Endgeräten für über 145 Millionen Unique Browser jeden Monat bereit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BBC World News
PO Box 5040
W12 0Z London
Telefon: +44 (20) 8433-2221
Telefax: +44 (20) 8433-3040
http://www.bbcworld.com

Ansprechpartner:
Judith Huss
Huss-PR-Consult
Telefon: +49 (89) 64945570
E-Mail: judith.huss@hussprconsult.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel