Ralph Böttcher und BNI sammeln 10.000 Euro für Ausbildungsprojekt in Ghana

Schritt für Schritt ans Ziel. Die im Dezember 2019 begonnene Kooperation des Unternehmerverbandes BNI mit einem Ausbildungsprojekt www.betterplace.org/f34423 der Stiftung Opportunity International, traf auch unter erschwerten Corona-Bedingungen in 2020 auf große Resonanz. Ralph Böttcher hatte die Aktion ins Leben gerufen. Er ist BNI-Botschafter, Steuerberater und Unternehmer von M§Protection.

Viele kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland setzen damit ein Zeichen, denn auch in herausfordernden Geschäftsjahren, sind bedürftige Jugendliche aus dem globalen Süden, auf Unterstützung dringend angewiesen.

Bis heute haben Ralph Böttcher und das BNI Netzwerk schon über 10.000 Euro für das Ausbildungsprojekt YAP (Youth Apprenticeship Program) in Ghana gesammelt. Gemeinsam konnten wir damit 10 Jugendlichen eine echte CHANCE und Perspektive in Afrika geben. Im Namen der Jugendlichen, sagt Opportunity Deutschland – herzlichen Dank.


In Ghana kostet eine Ausbildung, anders als in Deutschland, Lehrgeld. Die Kosten für eine dreijährige handwerkliche Berufsausbildung liegen bei ca. 1.000 Euro bspw. als Schneider/in, Friseur/in, Koch, Schlosser, Metallbauer oder Automechaniker. Doch jede kleinste Investition lohnt sich! Die Jugendlichen und ihre Familien sind meist nicht in der Lage sich eine Ausbildung zu leisten. Eine von Opportunity-Spendern geförderte handwerkliche Ausbildung ist gleichzusetzen mit einer unbezahlbaren Chance, den Weg aus der Armut mit eigenem Fleiß und Disziplin zu schaffen. Die Auszubildenden bekommen nach der bestandenen Abschlussprüfung die Chance auf einen zinsfreien Startup-Kredit, um einen eigenen kleinen Betrieb aufzubauen und selbst Jugendliche auszubilden, die denselben Traum haben: Eine bessere Zukunft für sich aufzubauen, durch eine handwerkliche Ausbildung. Mit jeder Spende ermöglichen Sie Jugendlichen eine echte Chance und schenken der nächste Generation in Ghana Hoffnung!

Über das Ausbildungsprojekt YAP

Mit dem Berufsausbildungsprogramm „YAP“ von Opportunity International wird ghanaischen Jugendlichen die Möglichkeit gegeben, den Kreislauf der Armut zu durchbrechen und sich eine Zukunftsperspektive aufzubauen. Arbeitslose Jugendliche in Ghana erhalten so eine dreijährige handwerkliche Berufsausbildung, anschließend können sie sich mit Hilfe eines Kleinkredits selbstständig machen. Die Jugendlichen stammen aus armen Familien, besonders betroffen sind benachteiligte junge Frauen. Bisher konnten durch das Programm schon über 2.100 Jugendlichen eine Ausbildung ermöglicht werden: https://www.oid.org/was-wir-foerdern/ausbildung

Was ist die „2,- Euro Kaffeekampagne“?

Die Idee der Kampagne von BNI und Opportunity International Deutschland ist es, auf den morgendlichen Kaffee To Go mit gutem Gewissen zu verzichten und diese Ersparnis von zirka 2,- Euro für Auszubildende in Ghana zu spenden. Ziel ist es, gemeinsam mit kleinen Beiträgen etwas Großes zu schaffen.

Hier geht es zur Webseite 2,- Euro-Kaffeekampagne. Ralph Böttcher hat auf betterplace.org eine Sonder-Spendenseite für Freunde, BNI-Chapter, Geschäftspartner und Klienten eingerichtet: www.betterplace.org/f34423

Feedbacks von Unterstützern der Aktion:

„Super Aktion. Da schmeckt der Kaffee gleich nochmal so gut“, bemerkt ein/e Spender/in.

„Ich trinke eh zu viel Kaffee, super Sache! :)“, kommentiert ein/e Spender/in unter ihre Spende von mehr als 2€.

Das Team von Opportunity Deutschland bedankt sich im Namen aller Jugendlichen für jede einzelne Spende und die fruchtbare Kooperation mit dem BNI Netzwerk. Ein extra Dank geht an Dr. Joachim Bender und Ralph Böttcher für ihren besonderen Einsatz und die Weiterempfehlungen in verschiedene BNI-Chapter.

Über Opportunity International Deutschland: www.oid.org

Opportunity International Deutschland ist eine christlich motivierte Hilfsorganisation, die Armut in Entwicklungsländern reduziert. Durch die Förderung von Kleinunternehmer/innen und Bildung geben wir Menschen seit 1996 eine echte Chance, sich ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben aufzubauen. 95 Prozent der Menschen, die wir fördern, sind Frauen.

Über BNI-Business Network

Als erfolgreicher BNI-Botschafter, Steuerberater und Unternehmer setzt sich Ralph Böttcher von M§Protection für eine Wertschätzungskultur in Unternehmen ein und stellt Menschen mit ihren einzigartigen Potenzialen in den Mittelpunkt. Mitte 2019 lernte er die Arbeit von Opportunity International Deutschland kennen und begeisterte sich für das wirkungsvolle Prinzip der "Hilfe zur Selbsthilfe". Seitdem hat er die Arbeit im BNI Netzwerk in verschiedene Chaptern bekannt gemacht. BNI® steht für Business Network International und ist eine professionelle Vereinigung regionaler Geschäftsleute, die sich einmal in der Woche zur Frühstückszeit treffen mit der Zielsetzung: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Einen Mehrumsatz, den die Mitglieder ohne BNI nicht erreicht hätten. BNI funktioniert nach dem bewährten Grundsatz: "Wer gibt, gewinnt!". Dieses Motto zählt für BNI Unternehmen auch über regionale Grenzen hinweg, woraus auch die Kooperation mit Opportunity International und dem Ausbildungsprojekt in Ghana entstanden ist.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Opportunity International Deutschland
Poststraße 15
50676 Köln
Telefon: +49 (221) 250816-30
Telefax: +49 (221) 250816-39
http://www.oid.org

Ansprechpartner:
Susanne Sponholz
Leitung Kooperationen
E-Mail: ssponholz@oid.org
Dr. G. Michael Faltis
Pressekontakt BNI-Husum
E-Mail: presse@bni-husum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel