Deutscher Presseindex

2019: Bestes Jahr in der Geschichte der Messe Karlsruhe

2019: Bestes Jahr in der Geschichte der Messe Karlsruhe

Die ungeraden Jahre mit dem stärkeren Eigenmesse-Geschäft sind wahre Erfolgsjahre für die Messe Karlsruhe. Die Bilanz des zurückliegenden Jahres weist gleich vier Bestmarken aus. Dazu Gabriele Luczak-Schwarz, Erste Bürgermeisterin der Stadt Karlsruhe und Aufsichtsratsvorsitzende der Messe: „Bei der Bilanzierung des turnusbedingten Vergleichsjahres 2017 konnte ich bereits von mehreren Bestmarken der Firmengeschichte sprechen. Das Jahr 2019Read more about 2019: Bestes Jahr in der Geschichte der Messe Karlsruhe[…]

HDE und ZIA wollen zielgenaue Unterstützung für den stationären Handel

HDE und ZIA wollen zielgenaue Unterstützung für den stationären Handel

Die beiden Spitzenverbände für Handel (HDE) und die Immobilienwirtschaft (ZIA) begrüßen die Überlegungen der Bundesregierung zur weiteren notwendigen Unterstützung des stationären Handels durch das Konjunkturprogramm, insbesondere mit einer Überbrückungshilfe. Durch den Shutdown und die weiteren Maßnahmen, wie die Maskenpflicht in den Geschäften und die Begrenzung der Kundenzahl, sind gesunde Unternehmen in existenzielle Schwierigkeiten geraten. 40Read more about HDE und ZIA wollen zielgenaue Unterstützung für den stationären Handel[…]

Konjunkturprogramm muss für Geschlechtergerechtigkeit sorgen

Konjunkturprogramm muss für Geschlechtergerechtigkeit sorgen

Es sind vor allem die Frauen, die während der Corona-Krise in den Familien die Care-Arbeit schultern. Corona-Studien der Uni Mannheim und des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung belegen eine Retraditionalisierung, die der VdU für besorgniserregend hält. VdU-Präsidentin Jasmin Arbabian-Vogel: „Die unzumutbare Situation durch gleichzeitige Berufstätigkeit und Kinderbetreuung zu Hause seit fast elf Wochen bringt Frauen anRead more about Konjunkturprogramm muss für Geschlechtergerechtigkeit sorgen[…]

Digitalisierung hilft bei der Bewältigung der Krise

Digitalisierung hilft bei der Bewältigung der Krise

Die Corona-Pandemie hinterlässt deutliche Spuren in der Wirtschaft. Soloselbstständige trifft es dabei besonders hart. Eine ZEW-Kurzexpertise liefert auf Basis einer Befragung von über 16.000 Soloselbstständigen Erkenntnisse, wie stark diese in Deutschland von der Corona-Pandemie betroffen sind und inwieweit die Digitalisierung ihnen hilft, die Krise zu bewältigen. „Hoch digitalisierte Soloselbstständige sind deutlich krisenresistenter und leiden seltenerRead more about Digitalisierung hilft bei der Bewältigung der Krise[…]

Einzelhandel in der Krise – Nonfood-Handel erlebt historischen Umsatzrückgang

Einzelhandel in der Krise – Nonfood-Handel erlebt historischen Umsatzrückgang

Der Nonfood-Einzelhandel hat im April einen historischen Umsatzeinbruch erlitten. Durch die Corona-bedingten Geschäftsschließungen sanken die Erlöse im Vorjahresvergleich nach Angaben des Statistischen Bundesamtes um 14,4%. Preisbereinigt lag das Minus bei 14,5%. Zu beachten ist, dass in diesen April-Umsätzen auch Unternehmen, die öffnen konnten, enthalten sind und daher die Negativentwicklung deutlich unterzeichnet ist. Der Bekleidungseinzelhandel verlorRead more about Einzelhandel in der Krise – Nonfood-Handel erlebt historischen Umsatzrückgang[…]

Einzelhandelsumsatz im April 2020 real 6,5 % niedriger als im April 2019

Einzelhandelsumsatz im April 2020 real 6,5 % niedriger als im April 2019

Einzelhandelsumsatz, April 2020 -5,3 % zum Vormonat (real, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig) -5,1 % zum Vormonat (nominal, kalender- und saisonbereinigt, vorläufig)  -6,5 % zum Vorjahresmonat (real, vorläufig) -5,3 % zum Vorjahresmonat (nominal, vorläufig) Aufgrund der Geschäftsschließungen in der Corona-Krise sind die Umsätze in einigen Einzelhandelsbranchen auch im April 2020 stark zurückgegangen. Gleichzeitig sorgte die weiterhin starke Nachfrage nach GüternRead more about Einzelhandelsumsatz im April 2020 real 6,5 % niedriger als im April 2019[…]

GESCO bestätigt nach erstem Quartal den Ausblick

GESCO bestätigt nach erstem Quartal den Ausblick

Corona-Pandemie verschärft die Investitionszurückhaltung bei Automotive und Investitionsgütern Auftragseingang und Umsatz rückläufig Ergebnis erwartungsgemäß deutlich unter dem Wert des Vorjahreszeitraums Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt Die im Prime Standard notierte GESCO-Gruppe bestätigt mit Vorlage der Quartalsmitteilung zum ersten Quartal (1. Januar bis 31. März 2020) des laufenden Geschäftsjahres 2020 die bereits im Rahmen der BilanzpressekonferenzRead more about GESCO bestätigt nach erstem Quartal den Ausblick[…]

Fresenius Helios erwirbt Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen

Fresenius Helios erwirbt Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen

Fresenius Helios erwirbt das Malteser Krankenhaus „Seliger Gerhard“ in Bonn („MKHB“). Das Krankenhaus der Schwerpunktversorgung verfügt über 400 Betten und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von rund 66 Mio Euro. Rund 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter behandeln jährlich rund 13.000 Patienten. Fresenius Helios wird neben dem Krankenhaus auch zwei Medizinische Versorgungszentren (MVZ) sowie eine ApothekeRead more about Fresenius Helios erwirbt Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen[…]

LIP Invest veröffentlicht Marktbericht für das erste Quartal 2020

LIP Invest veröffentlicht Marktbericht für das erste Quartal 2020

. – Logistikimmobilienmarkt von Corona noch wenig betroffen – Hoher Bedarf an kurzfristig verfügbaren Lagerflächen – Weiterhin stabile Renditen zum Jahresbeginn  Der Spezialist für Investments in Logistikimmobilien LIP Invest veröffentlicht seinen quartalsweise erscheinenden Marktbericht zum Logistikimmobilienmarkt Deutschland für das erste Quartal 2020. Der Bericht gibt neben einem Rückblick auf das erste Quartal 2020 auch einenRead more about LIP Invest veröffentlicht Marktbericht für das erste Quartal 2020[…]

Münchens teuerstes Einfamilienhaus kostet 13 Mio. Euro

Münchens teuerstes Einfamilienhaus kostet 13 Mio. Euro

Münchens teuerstes Einfamilienhaus kostet 13 Mio. Euro und steht in Bogenhausen. Münchens teuerster Gewerbe-Deal kostet rund eine Milliarde und kommt aus Schwabing. Das sind nur zwei Fakten, die der Gutachterausschuss, dem auch Thomas Aigner seit vielen Jahren angehört, bei der Vorstellung des Jahresberichts für den Münchner Immobilienmarkt verlautbaren ließ. Auch wenn diese beiden Transaktionen AusnahmenRead more about Münchens teuerstes Einfamilienhaus kostet 13 Mio. Euro[…]