Noch freie Plätze in den Junior Ranger Camps

Die Junior Ranger-Camps im Biosphärenreservat Pfälzerwald können auch diesen Herbst stattfinden – Dank der Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnerinnen und Partnern und unter Einhaltung der jeweiligen Hygienekonzepte, die nach der Anmledung übermittelt werden. Die Camps richten sich an Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren, in Einzelfällen auch an Jugendliche bis 16 Jahre. Wenige freie Plätze gibt es noch für die Ferienprogramme bei Bad Dürkheim, bei Clausen, bei Fischbahn/Dahn sowie für eine Tagesaktion des Pfalzmuseums für Naturkunde. Anmeldungen für die Camps sollten bis spätestens 5. Oktober eingehen.

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald heißt Kinder vom 12. bis 16. Oktober im CVJM Waldhaus Kirschtal zwischen Bad Dürkheim und Frankenstein willkommen. Informationen, unter anderem zu den Kosten und zur Anmeldung, gibt es bei Melanie Christmann-Koch, die unter der E-Mail-Adresse m.christmann-koch@sdw-rlp.de erreichbar ist.

Ebenfalls in der ersten Ferienwoche, also von 12. bis 16. Oktober, läuft das Junior Ranger-Camp im Naturerlebniszentrum Wappenschmiede bei Fischbahn/Dahn. Anmeldungen und Informationen unter der Telefonnummer 06393 993406 oder per E-Mail an info@wappenschmiede.de.


Unter dem Motto „Baustelle Natur“ führen die Waldritter Südwest vom 19. bis 21. Oktober ein Camp durch, das sich an Kinder von sieben bis zwölf wie auch an Jugendliche bis 16 Jahre richtet. Im Abenteuer-Walderlebniszentrum Heidelsburg bei Clausen können sie unter anderem bei einer Aktion zur Pflanzung klimawandelresistenter Esskastanienbäume mit anpacken. Bei diesem Camp kann auch im Zelt übernachtet werden. Informationen und Anmeldung bei Dieter Simon unter der Telefonnummer 0151-12354780 oder per E-Mail an dieter.simon@waldritter.de.

Für Kinder, die bereits Junior Ranger sind, bietet das Pfalzmuseum für Naturkunde in Bad Dürkheim eine Junior Ranger-Entdeckerinnentour zum Thema Biber an. Die Aktion läuft am Dienstag, 20. Oktober, von 11 bis 14 Uhr am Isenachweiher unweit des Museums. Die Anmeldung erfolgt direkt über das Pfalzmuseum unter der Telefonnummer 06322 941321 oder per E-Mail an b.schoenborn@pfalzmuseum.bv-pfalz.de.

„Von Jägern und Gejagten – ein spannendes Jagdabenteuer für Junior Ranger“ nennt sich ein Angebot des Hauses der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz. Am 13. und 20. Oktober, jeweils von 9 bis 15.30 Uhr, sind Junior Ranger dazu eingeladen, in Johanniskreuz auf Streifzug zu gehen und Neues zum Thema Wald, Tiere des Waldes und Jagd zu lernen und zu erleben. Anmeldung und Informationen unter hdn@wald-rlp.de.

Junior Ranger im Biosphärenreservat

Das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen und Landesforsten Rheinland-Pfalz bieten gemeinsam mit vielen Partnern und Partnerinnen Junior Ranger Camps an. Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis zwölf Jahren erleben und erforschen bei fünftägigen Camps in der Natur das Biosphärenreservat. Mittlerweile gibt es auch Camps, die sich speziell an fortgeschrittene Junior Ranger richten, unter anderem auch für junge Leute ab 12 Jahren.

Im Laufe der Camp-Woche lernen die angehenden Ranger viel über das Biosphärenreservat, worum es dort eigentlich geht und welche anderen Schutzgebiete es gibt. Sie üben, sich mit Karte und Kompass zu orientieren, lernen die Tiere und Pflanzen des Pfälzerwalds kennen, erfahren Wissenswertes über eine umweltverträgliche und sozial gerechte Lebensweise, gehen auf Spiel- und Entdeckungstouren und haben Spaß am Lagerfeuer. Am Ende der Woche erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Urkunde als Junior Ranger. Das Projekt zielt darauf ab, Mädchen und Jungen zu Botschafterinnen und Botschaftern für ihre Heimat, das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen, zu machen, das die UNESCO als Modellregion für Nachhaltigkeit anerkannt hat.

Das Projekt wird unterstützt vom Land Rheinland-Pfalz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen
Franz-Hartmann-Straße 9
67466 Lambrecht (Pfalz)
Telefon: +49 (6325) 9552-0
Telefax: +49 (6325) 9552-19
http://www.pfaelzerwald.de

Ansprechpartner:
Stefanie Ofer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (6325) 9552-29
Fax: +49 (6325) 9552-19
E-Mail: s.ofer@pfaelzerwald.bv-pfalz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel