Dem digitalen Wandel mit Kompetenz und Strategie begegnen

Wir alle wurden in den letzten Monaten in die digitale Welt von morgen katapultiert, die aktuelle Lage hat die Digitalisierung noch einmal deutlich beschleunigt. Auch das Studieninstitut hat das Bildungsangebot angepasst und modernisiert. Ein neues, kompaktes Lehrgangskonzept zum Digital Marketing Manager/in (IHK) befähigt Interessenten in zwei Wochen, die komplexe Welt des digitalen Marketings mit seinen Möglichkeiten zu erfassen, zu verstehen und für eigene Projekte zu einer erfolgreichen digitalen Strategie zu kombinieren. Modernere Inhalte, eine Kombination aus Online-Trainings und Präsenz-Seminaren zur Vertiefung und die verkürzte Dauer sind optimal, um hier zielgerichtet fit zu werden. Dozent Marc Gauselmann im Interview:

Herr Gauselmann, Sie haben an der Konzeption des neuen Lehrgangs mitgewirkt. Warum braucht das bisherige Marketing eine Ergänzung um ein „Digital Marketing Management“ und damit entsprechende geschulte Fachkräfte?

Das klassische Marketing ist aus meiner Sicht ein Ansatz von gestern und wird vollständig durch Digitales Marketing überschrieben. Das wird nicht erst passieren, das ist bereits passiert! Der Arbeitsmarkt wartet auf Online Marketing Allrounder, die in der Lage sind, Digitalprojekte zu konzeptionieren, umzusetzen und zu kontrollieren. Wir haben hier einen Lehrgang konzeptioniert, der den aktuellen Erfordernissen im digitalen Wandel entspricht. Mein Fokus lag hierbei auf der holistischen – sprich ganzheitlichen -Betrachtung der Themen sowie der Befähigung zum nachhaltigem Wissenstransfer auf eigene digitale Realprojekte.


Die Aufgaben von Digital Marketing Managern sind inhaltlich sehr vielfältig: Sie sind für die digitalen Marketingaktivitäten eines Unternehmens ebenso verantwortlich, wie für den Online-Auftritt und die gesamte Digital Kommunikation. Ist eine Weiterbildung, die diesen breiten Tätigkeitsbereich abdecken soll, in zwei Wochen zu schaffen? Und wenn ja, wie?

Es wurde hier bedarfsgerecht ein kompaktes Format geschaffen, das interessante Themen bündelt, didaktisch optimiert und dabei für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet ist. Im Lehrgang geht es darum, genau die Kernbereiche zu erfassen, die für ein digitales Projektmanagement – einem der Schwerpunkte übrigens – notwendig sind. Wir setzen Anreize, sowohl während des Lehrgangs und auch danach noch, um noch tiefer in die jeweiligen Teilbereiche des Kurses einzutauchen. Hierfür liefern wir die Grundlagen.

Der Lehrgang sieht in der ersten Woche von montags bis freitags täglich drei Webinare vor, also insgesamt 15. In der zweiten Woche werden die Inhalte in täglichen Präsenzseminaren vertieft. Auf welchen Lern- und Arbeitsaufwand müssen sich Teilnehmer hier einstellen?

Ich denke, das muss jeder Teilnehmer für sich selbst entscheiden. Aber sicherlich ist es sinnvoll, die jeweiligen Themen mit den zur Verfügung gestellten Webinar- und Seminarunterlagen noch einmal zu rekapitulieren, um dann noch tiefer in die interessanten Themen einzusteigen. Hierfür erhalten die Teilnehmer*innen viele interessante Anreize, z. B. weiterführende Links, Studien und multimediale Quellen.

Wie sollten die Teilnehmer vorgehen, um diese zeitlich und fachlich komprimierte Wissensvermittlung effektiv für sich zu nutzen und sehr gut vorbereitet in die Prüfung, vor der IHK Köln, zu gehen?

Das Primärziel des Lehrgangs ist nicht die Teilnehmer*innen durch Wissensreproduktion für die Kammerprüfung fit zu machen – vielmehr liegt unser Hauptaugenmerk auf dem zielgerichteten Wechselspiel von anwendungsorientierten Transferaufgaben und gelernten Digital-Basics. Das erfolgreiche Prüfungsergebnis ist dann nur die logische, verdiente Folge. Ich denke, das unterscheidet unser Konzept grundsätzlich von anderen Lehrgängen.

Infos zum neuen Kompakt-Lehrgang:

  • Digital Marketing Manager/in (IHK)
  • Start: ab 26. Oktober 2020
  • Verlauf: berufsbegleitend über 2 Wochen, Woche 1: jeweils drei Online-Trainings pro Tag (Gesamt: 15 Online-Trainings), Woche 2: jeweils ein Seminartag (Gesamt: 5 Seminartage), Zusatzmaterial: Lehrheft „Branchenbezogenes Recht“
  • Alle Details unter www.studieninstitut.de/…
Über Studieninstitut für Kommunikation

Das Studieninstitut für Kommunikation blickt auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der Qualifizierung und Förderung von Fach- und Führungskräften zurück. Gegründet 1998 in Düsseldorf, ist es spezialisiert auf praxisorientierte Weiterbildungen mit den Schwerpunkten Kommunikation, Digital Marketing, Event- und Messemanagement, Veranstaltungssicherheit, Führung und Persönlichkeit. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf gibt es Standorte in München, Hamburg und Berlin.

In Kooperation mit renommierten Hochschulen werden berufsbegleitende Studiengänge und Universitätskurse zu Fachthemen gestaltet. Für Unternehmen bietet das Studieninstitut hochwertige Inhouse-Trainings und -Coachings an. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln direkt anwendbares Wissen. Das Bildungsangebot ist modular aufgebaut und wird fortlaufend auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes überprüft. Das Unternehmen ist zur Qualitätssicherung nach DIN ISO 29990:2010 zertifiziert. Ausgewählte Fortbildungen sind IHK geprüft sowie als Fernunterricht staatlich zugelassen (ZfU).

Das Studieninstitut arbeitet aktiv in Fachverbänden und unterstützt zahlreiche Branchenveranstaltungen. Gemeinsam mit Partnern lobt das Unternehmen den Wettbewerb zum besten Nachwuchs-Moderator (NAWUMO) aus und war von 2006 bis 2018 Initiator des INA Internationaler Nachwuchs Event Award. Seit 2019 Mitinitiator des BrandEx – International Festival of Brand Experience in Dortmund. Seit 2017 veranstaltet das Studieninstitut mit Partnern die Deutsche Sicherheits-Konferenz für Events und seit 2019 "Spurwechsel – Deutsche Konferenz für Automobilmarketing".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Studieninstitut für Kommunikation
Reisholzer Werftstr. 35
40227 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 779237-0
Telefax: +49 (211) 779237-27
http://www.studieninstitut.de

Ansprechpartner:
Gina Rölike
Marketing Manager
Telefon: +49 (211) 779237-14
E-Mail: groelike@studieninstitut.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel