Europas beliebteste Lernplattform steht Schulen innerhalb von 24 Stunden bereit

Europas größter Anbieter für Lernmanagementsysteme in Schulen – begrüßt die Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Bundestags und der Länder, zusätzliche Gelder zur sofortigen Bereitstellung von Lernplattformen zur Verfügung zu stellen.

Den Ländern, Schulträgern und Schulen, die bereits seit längerem mit Lernplattformen aus dem Hause itslearning arbeiten, ist es wesentlich leichter gefallen, ihren Unterricht direkt nach der durch die Corona-Pandemie nötig gewordenen Schulschließungen weiter zu betreiben. Dies liegt zum großen Teil einerseits an der frühzeitigen Hilfestellung, die der Anbieter auf seiner Webseite als „Starthilfe“ für seine Kund*innen veröffentlicht hat und diese gezielt bei der Vorbereitung unterstützt hat. Anderseits daran, dass diese Schulen früh erkannt haben, wie normal in den Alltag auch die digitalen Anwendungen Lehrkräften und Schüler neue Potentiale erschließen helfen können. Schulen, die bereits seit Jahren täglich systematisch mit der Plattform arbeiten, sind nun eindeutig im Vorteil gewesen.


Zur Fortführung von Unterricht gehört ein gewisser Grad an gemeinsamer Vorbereitung und eine verlässliche pädagogische Infrastruktur. Die Botschaft ist für Kunden von itslearning schon seit vor den Schulschließungen klar gewesen: Ferien sind das nicht, der Unterricht findet auch weiter statt!

Werkzeuge

Die Plattform, das LMS itslearning, bietet im Vergleich zu anderen Bildungsclouds oder Schulclouds zahlreiche Werkzeuge, vom Messenger mit App, der Möglichkeit, Aufgaben online zu stellen und einzureichen, Audio- und Videofunktionen bis hin zu Peer-Review und modernsten Kollaborationswerkzeugen, die besonders in dieser Zeit relevant sind, um Schüler*innen weiterhin den Austausch mit ihren Mitschüler*innen und Lehrkräften zu ermöglichen. itslearning bietet zahlreiche Schnittstellen zu anderen marktführenden Angeboten, wie z.B. Microsoft Office 365 oder Lerninhaltsangeboten wie z.B. Sofatutor.

Sonderkonditionen im Rahmen des Digitalpakts

itslearning bietet Schulen und Schulträgern die Lizenzen für sein markführendes, datenschutzkonformes und cloudbasiertes Lernmanagementsystem in einem besonderen Digitalpaktpaket an. Hierbei sind besonders die konzeptionelle Begleitung sowie pädagogische Schulungen für Lehrkräfte enthalten (natürlich in Corona-Zeiten nur online).

„Wir erreichen mit unserem bewährten Ansatz die höchsten Nutzungsraten. Denn wir als professioneller Anbieter sind an nachhaltigen Lösungswegen für die erfolgreiche Schulentwicklung bei unseren Kunden interessiert – nicht an kurzfristigem Aktionismus. Deshalb ist unser Angebot selbstverständlich nicht auf die Dauer der Krise beschränkt. Nutzen wir die Chance, die in dieser Krise vor unseren Füßen liegt, konstruktiv etwas Großes für Schüler*innen und Lehrkräfte zu erreichen“, formuliert Martin Lorenz, Geschäftsführer der itslearning GmbH die nun vorliegende Mission.

Über die Itslearning GmbH

itslearning ist eine web-basierte Lernplattform mit Millionen Nutzern weltweit. Sie wird in allen Bildungsbereichen eingesetzt, von der Grund- bis zur Hochschule. Lehrern hilft sie, den Unterricht motivierender zu gestalten und auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler besser einzugehen.

itslearning bietet Komplettlösungen, maßgeschneiderte Implementierungskonzepte, Projektmanagement, Training, Integrationsservices, Support und ein professionelles Hosting. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet. Hauptsitz der Firma ist Bergen, Norwegen. Weitere Büros gibt es in Berlin, London, Birmingham, Paris, Mulhouse, Malmö, Enschede und Boston.

Informationen zum Lernen mit der pädagogischen Lernplattform und Probezugänge unter: www.itslearning.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Itslearning GmbH
Erich-Steinfurth-Str. 6
10243 Berlin
Telefon: +49 (30) 61674-847
Telefax: +49 (30) 61674-967
http://www.itslearning.de

Ansprechpartner:
Peter Sidro
Telefon: +49 (30) 61674846
E-Mail: peter.sidro@itslearning.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel