Corona-Virus: Reisebranche plädiert für Solidarität

Kaum eine Branche ist so stark von den Folgen des Corona-Virus betroffen wie der Tourismus. Trotz Staatshilfen und Kurzarbeit bangen viele Reiseunternehmen in diesen Zeiten um ihre Existenz. Als Folge einer weltweiten Reisewarnung greifen Reiseveranstalter auf Umbuchungen und Stornierungen zurück, was zu massiven finanziellen Einbußen führt. Um den hohen Kosten entgegenzuwirken appellieren Reiseveranstalter jetzt für Solidarität und Unterstützung. „Wir gehen davon aus, dass sich der Reisemarkt von dieser Krise erholt und die Nachfrage in den Wintermonaten deutlich ansteigen wird.“ sagt Johannes Reißland, Geschäftsführer des Reiseveranstalters NEUE WEGE Reisen, der sich auf nachhaltige Yoga- und Ayurveda-Reisen spezialisiert.

NEUE WEGE Reisegutscheine für einen nachhaltigen Tourismus


Durch den Kauf von Reisegutscheinen können Reiseveranstalter kurzfristig ihre Liquidität erhöhen und die Reiseträume ihrer KundInnen bedienen, sobald sich der Markt erholt. Mit dieser Aktion hat NEUE WEGE als führendes Mitglied des forum anders reisen nicht nur eine kreative Lösung für die finanziellen Einbußen als Folge von Covid-19 gefunden, sondern setzt zugleich ein wichtiges Zeichen für die Zukunft eines nachhaltigen Tourismus. „Da besonders kleine Unternehmen in diesen Zeiten auf Unterstützung angewiesen sind, möchten wir dazu aufrufen, bei den Mitgliedern unseres Verbandes Gutscheine für Ihre zukünftige Reiseplanung zu erwerben. Durch diese Form von Unterstützung können wir uns gemeinsam auch weiterhin für einen umweltverträglichen Tourismus und eine nachhaltige Entwicklung auf dem Reisemarkt einsetzen,“ betont Petra Thomas vom Dachverband für nachhaltigen Tourismus, dem forum anders reisen e. V. aus Hamburg.

Fernweh trotz Reisewarnung: Stay Home & Travel Later

Zusätzlich ruft NEUE WEGE mit dem Slogan „Stay Home & Travel Later“ alle Reisefreunde auf, ihre Reisepläne zu einem späteren Zeitpunkt zu verwirklichen. „Der Aufruf der Bundesregierung ist eindeutig: Bleibt zu Hause! Das wollen wir unterstützen. Ein schöner Zeitpunkt um bewusst Vorfreude auf unsere Reisen zu kreieren, denn die lassen wir uns so schnell nicht nehmen!“ sagt Katharina Hegemann, Marketing Leitung von NEUE WEGE. Unter dem Motto „Stay Home“ bringt NEUE WEGE den Urlaub nach Hause. Durch regelmäßige neue Inspirationen von YogalehrerInnen und Partnern bleiben die Kunden während der Pandemie mit dem Veranstalter in Kontakt und können sich gedanklich schon auf Ihre nächste Yoga- oder Ayurveda-Reise einstimmen. In den sozialen Netzwerken ruft der Reiseveranstalter dazu auf, ihre Reiseträume mit dem Hashtag #stayhometravellater zu teilen, um zumindest in Gedanken das Fernweh vieler Reisender zu stillen.

Über die Neue Wege Seminare & Reisen GmbH

Unter dem Leitsatz "Bewusst Reisen" ermöglicht NEUE WEGE seit 30 Jahren Reisenden einen Aufbruch in neue Erfahrungswelten und unbekannte Länder, zu mehr Balance und Achtsamkeit des eigenen Wahrnehmens und Handelns. Reisen mit NEUE WEGE stellen die Traditionen und Übungswege des Ostens in den Mittelpunkt: In den Zielgebieten Europas erfahren Reisende in kleinen Gruppen mit Yoga, Qi Gong und Meditation ein neues Körper- und Wohlgefühl. Ayurveda-Kuren in Europa und Asien verschaffen tiefe Erholung und führen hin zu einer gesunden Lebensweise. Kultur-, Natur- und spirituelle Reisen in Asien geben behutsam Einblicke in fremde Welten und deren Anschauungen und Lebensweisen, immer in Begleitung einer erfahrenen Reiseleitung. NEUE WEGE engagiert sich aktiv für sozial- und umweltverträglichen Tourismus im forum anders reisen und ist bereits seit 2009 mit dem TourCert-Siegel für Nachhaltigkeit im Tourismus ausgezeichnet. Zudem unterstützt NEUE WEGE den Klimaschutzbund atmosfair, indem die Kompensationsbeiträge für außereuropäische Flüge von Individualreisen zur Hälfte und für innereuropäische sowie außereuropäische Gruppenreisen sogar vollständig übernommen werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Neue Wege Seminare & Reisen GmbH
Am Getreidespeicher 11
53359 Rheinbach
Telefon: +49 (2226) 1588-00
Telefax: +49 (2226) 1588-070
http://www.neuewege.com

Ansprechpartner:
Katharina Hegemann
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (2226) 1588-405
E-Mail: k.hegemann@neuewege.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel