Forschung an der Hochschule Worms: Der Videobeweis in der Bankberatung

Bankenkunden kennen es, das Wertpapierberatungsgespräch in der Filiale und viele Banken führen es, das persönliche Wertpapierberatungsgespräch. Dabei ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass eine Geeignetheitserklärung ausgefüllt wird. Aber ist das wirklich eine „wasserdichte“ Dokumentation?

Dokumentation durch Videobeweis


Nach Ansicht von Prof. Dr. Lars Jäger von der Hochschule Worms (Studienrichtung International Business Administration) ist dem nicht so. Gerade im Bereich der Beratung in der Bankfiliale ist die Dokumentation mangelhaft und führte in den letzten Jahren bei mehreren Tausenden Fällen zum Streit. Dabei wäre die Lösung scheinbar einfach. Seiner Ansicht nach wäre die Videoaufzeichnung des Beratungsgesprächs der „ultimative Nachweis“, um ganz genau nachvollziehbar zu machen, was der Kunde einerseits wollte und was er andererseits bekam, bzw. was ihm versprochen wurde.

Für den Streitfall abgesichert

Kommt es zu einem Streitfall, so wären dann Zeugenaussagen mit Erinnerungslücken, ungefähre Angaben, „Hinzudichtungen“ etc. passé. Kunden, Bank, Ombudsstellen und Richter hätten die Möglichkeit, sich das Gespräch nochmals 1:1 anzusehen. Prof. Dr. Jäger ist begeistert: „Stellen Sie sich einmal vor, Sie haben das Gespräch gar im 360 Grad-Modus aufgezeichnet. Dann setzen Sie bequem die Datenbrille auf oder nehmen Ihr Smartphone. Film ab und Sie sind quasi mitten drin im Gespräch und können sich ansehen, wer wann, was genau gesagt hat.“ Das Equipment ist relativ kostengünstig und einen funktionierenden Versuchsaufbau hat Prof. Dr. Jäger auch schon parat.

Was denken Sie zum Thema als Bankkunde? Aktuell läuft eine Umfrage an der auch Sie, bis 30.04.2020 noch teilnehmen können. Umfrage-Link: https://tinyurl.com/vwcqgct

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Worms
Erenburgerstraße 19
67549 Worms
Telefon: +49 (6241) 509-0
Telefax: +49 (6241) 509-222
http://www.hs-worms.de

Ansprechpartner:
Dorothea Hoppe-Dörwald
Kommunikation und Beratung
Telefon: +49 (6241) 509-452
E-Mail: hoppe@hs-worms.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel