Drittes Ethik-Symposium: Ärzteschaft und Pflege im 21. Jahrhundert: „Alles zu verantworten, aber nichts mehr zu melden?“

Die demographische Entwicklung und die Fortschritte in der Medizin stellen unsere Gesellschaft vor neuen Herausforderungen. Wachsende medizinische Erkenntnisse erhöhen die Erfolgserwartungen an neuentwickelte Therapieformen, deren spezielle Technologie aber neue Risiken bergen. Das technisch Machbare stößt auf medizinethische Grenzen. Was darf die Medizin überhaupt leisten können?

Es gehört zur Aufgabe der Medizin, sich dieser Grundfrage hemmungslos zu stellen, und das Spannungsfeld zwischen Ethik und Pragmatik, zwischen dem ethisch Erlaubten und dem technisch Machbaren auszuloten. Diesen Fragen im Kontext des Ärztemangels und des Pflegenotstandes will das Symposium nachgehen. Die Organisatorin des Symposiums, Schwester Liberata Ricker, hofft, im interdisziplinären Gespräch Lösungsstrategien erkunden zu können.

Es sprechen Prof. Dr. Giovanni Maio aus Freiburg , Dr. Peter A. Oberst aus Mosbach, Dr. Arnim Sachweh aus Hamburg und Prof. Dr. Yskert von Kodolitsch, Hamburg


Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen bei Sr. Liberata Ricker unter E-Mail: sr.liberata@marienhospital-darmstadt.de

Die Fortbildung ist bei der Landesärztekammer mit 5 Zertifizierungspunkten beantragt.

Das komplette Fortbildungsprogramm, zu dem auch Interessierte Laien eingeladen sind, können Sie dem angehängten Flyer entnehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Klinikum Darmstadt GmbH
Grafenstraße 9
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 107-0
Telefax: +49 (6151) 107-5449
http://www.klinikum-darmstadt.de

Ansprechpartner:
Eva Bredow-Cordier
Pressesprecherin und Leiterin
Telefon: +49 (6151) 107-6709
Fax: +49 (6151) 107-5009
E-Mail: Eva.Bredow@mail.klinikum-darmstadt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel