Yokogawa erhält Award von Frost & Sullivan für Integrated Performance Management

Die Yokogawa Electric Corporation wurde für ihr Integrated Performance Management von der internationalen Unternehmensberatung Frost & Sullivan mit dem „Global Customer Value Leadership Award“ ausgezeichnet.

Die am 29. Juli verliehene Auszeichnung würdigt Yokogawas Betriebslösung OpreXTM; diese Lösung hilft Kunden in der Prozessindustrie, durch Echtzeit-Produktions-Performance, die von der Managementebene bis zur Produktionsebene reichen, profitablere Betriebsabläufe zu erzielen.

Frost & Sullivan verleiht Best-Practice-Awards an Unternehmen, die sich durch ihre herausragende Führungsposition bei wegweisenden technischen Innovationen und der strategischen Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen für regionale und globale Märkte hervorgetan haben. Bei der Auswahl der Preisträger führen die Analysten von Frost & Sullivan Interviews durch, analysieren Daten und betreiben Forschung in verschiedenen Bereichen. Für den Global Customer Value Leadership Award bewertet Frost & Sullivan Unternehmen basierend auf Faktoren, die sich auf die folgenden zwei Hauptaspekte auswirken: Kundennutzen und Geschäftserfolg.


Die „OpreX Profit-driven Operation solution“ ermittelt die Produktionsleistungsindikatoren, die in der Regel wöchentlich oder monatlich von der Werksleitung überprüft werden, und bricht sie nach industriellen Best Practices auf die technische und betriebliche Ebene herunter. Diese Indikatoren werden dann in Echtzeit berechnet und dargestellt, indem die Big Data aus dem Prozessleitsystem (PLS) genutzt werden. Durch die Bereitstellung von Performance-Meldungen, Leitinformationen und einer Leistungsbilanz unterstützt die Lösung Bediener und Ingenieure dabei, sich besser abzustimmen und die Produktionsleistung zeitnah zu verbessern. Basierend auf historischen Produktionsleistungsindikatoren bietet Yokogawa zusätzlich Beratungsleistungen an.

Mit Yokogawas Expertise in den Bereichen Betriebstechnik (OT) und Industrial Internet of Things (IIoT) und den Best Practices der Prozessindustrie seiner Tochtergesellschaft KBC lässt sich die Produktionsleistung in Anlagen über den gesamten Lebenszyklus ihrer Prozessanlagen hinweg optimieren.

Bei der Preisverleihung erklärt Muthuraman „Ram“ Ramasamy, Frost & Sullivans Industry Director for Automation and IIoT:

„In einem Markt mit verschiedenen Lösungen, die Kunden helfen, Big Data besser zu verstehen, ist Yokogawa neue Wege gegangen und hat eine eigene Marktkategorie geschaffen. Bei dieser innovativen Kategorie handelt es sich um integriertes Leistungsmanagement. Die Betriebslösung OpreX erfasst Echtzeitdaten aus Prozessleitsystemen und bietet ein KPI-Dashboard, das die Umsetzung der Zielvorgaben des Betriebsmanagements aufzeigt. Yokogawas Pioniergeist bei der Nutzung von Big Data aus dem PLS in Echtzeit unterscheidet dieses Unternehmen von seinen Mitbewerbern. Wir gehen davon aus, dass sich die Betriebslösung OpreX als Standard für den weltweiten Anlagenbetrieb durchsetzen wird, da sie optimale Kompromisse auch zwischen widersprüchlichen KPIs findet und rentable Betriebsabläufe garantiert."

Yasunori Kobayashi, General Manager der Abteilung für Lösungsentwicklung des Digital Enterprise Business Headquarters von Yokogawa, kommentiert:

„Yokogawa unterstützt den digitalen Wandel seiner Kunden durch die Integration von OT, IIoT-Technologie und Best Practices der Branche. Die Betriebslösung OpreX ist ein Paradebeispiel hierfür. Deshalb sind wir hocherfreut, dass diese produktionssteigernde Lösung von Frost & Sullivan so sehr gewürdigt wurde. Auch die Resonanz unserer Kunden war ausgesprochen positiv und wir freuen uns darauf, ihnen bei der Ergebnisverbesserung in ihrer gesamten Anlage zur Seite zu stehen.“

Für nähere Informationen:
Frost & Sullivan: https://best-practices.frost-multimedia-wire.com/yokogawa

Betriebslösung OpreX:
https://www.yokogawa.com/solutions/solutions/oprex/oprex-transformation/oprex-profit-driven-operation/pdo/

Über Frost & Sullivan

Die internationale Unternehmensberatung Frost & Sullivan arbeitet gemeinsam mit seinen Kunden an der Umsetzung visionärer Innovationen zwecks Bewältigung globaler Herausforderungen und Nutzung der damit verbundenen Wachstumschancen, die über den Erfolg oder Misserfolg der heutigen Marktteilnehmer entscheiden. Seit über 50 Jahren entwickelt Frost & Sullivan Wachstumsstrategien für die 1000 umsatzstärksten Weltmarktführer, für aufstrebende Unternehmen, die öffentliche Hand und internationale Investoren.

Über die Yokogawa Deutschland GmbH

Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 113 Unternehmen an Standorten in 60 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Nischen-Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Mit dem 2018 gegründeten Geschäftsbereich Life Innovation plant Yokogawa, die Produktivität entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Pharma- und Lebensmittelindustrie deutlich zu verbessern.

Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die chemische und pharmazeutische Industrie, die Öl- und Gasindustrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie.

Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; mehr als 70 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter http://www.yokogawa.com/de/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Yokogawa Deutschland GmbH
Broichhofstr. 7-11
40880 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 4983-0
Telefax: +49 (2102) 4983-22
http://www.yokogawa.com/de

Ansprechpartner:
Chantal Guerrero
Telefon: +49 (2102) 4983-134
E-Mail: chantal.guerrero@de.yokogawa.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel