„Da blüh‘ ich auf!“

„Da blüh‘ ich auf!“ ist das Motto des Filmwettbewerbs „Goldene Gans 2019“, den die Evangelisches Medienhaus GmbH und das Diakonische Werk Württemberg gemeinsam mit den beiden Landesverbänden für Kindergottesdienst in Baden und Württemberg ausschreiben. Einsendeschluss des Filmwettbewerbs ist der 12. Mai 2019. Bei der Preisverleihung am 13. Juli 2019 in Karlsruhe werden Preise im Wert von 2.100 Euro vergeben.

„Filme fordern Kreativität und ein ‚um die Ecke Denken‘ und schaffen es auf diese Weise oft, eine Dimension ins Bewusstsein zu holen, die mit Worten und Texten nicht so leicht zu beschreiben ist“, sagt die badische Landesjugendpfarrerin Ulrike Bruinings, diesjährige Schirmherrin des Wettbewerbs. Das diesjährige Motto „Da blüh‘ ich auf!“ fordert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs dazu auf, sich mit ihrer Leidenschaft auseinanderzusetzen. „Jeder Mensch hat etwas in sich, dass ihn antreibt, das ihn begeistert, das ihn aufblühen lässt. Wir freuen uns, wenn sich junge Menschen diese Kraft bewusst machen und sind gespannt darauf, wie sie ihre Begeisterung filmisch ausdrücken", sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. 

Der Wettbewerb „Goldene Gans“ richtet sich an Amateur-Filmgruppen aus Baden-Württemberg mit einem Altersdurchschnitt bis einschließlich 18 Jahren (ausgenommen Betreuer). Mitmachen können Kinder- und Jugendgruppen, Kindertagesstätten sowie Schulklassen oder Film-AGs, aber auch Einzelpersonen. Zur Schulung pädagogischer Fachkräfte werden Film-Workshops angeboten.


Bei der Preisverleihung im jubez, eine Einrichtung der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendlichen in Karlsruhe, werden in drei Alterskategorien (bis 10 Jahre, elf bis 14 Jahre, 15 bis 18 Jahre) Geldpreise im Wert von 1.800 Euro verliehen. Der erste Platz ist mit 300 Euro dotiert, der zweite mit 200 Euro, der Drittplatzierte erhält 100 Euro. Stifter der ersten Preise sind neben der Evangelischen Jugend Baden, das Kulturbüro in Karlsruhe sowie die vom Evangelischen Medienhaus in Stuttgart produzierte Kindersendung „Hallo Benjamin!“. Das bibliorama – bibelmuseum stuttgart stiftet den Publikumspreis des Wettbewerbs. Dieser besteht aus einem kostenlosen Eintritt ins Stuttgarter Bibelmuseum inklusive Führung durch die Ausstellung. Zudem vergeben der württembergische und der badische Landesverband für Kindergottesdienst gemeinsam den Bibel-Filmpreis „Silbernes Schaf“ für die am besten verfilmte Bibelgeschichte. Dieser ist mit 300 Euro dotiert.

Regionale Mitveranstalter sind die Evangelische Jugend Baden und das Religionspädagogische Institut der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Weitere Informationen: www.goldene-gans-filmpreis.de

Über den Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg ist die soziale Arbeit der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und der Freikirchen. Das Diakonische Werk Württemberg mit Sitz in Stuttgart ist ein Dachverband für 1.400 Einrichtungen mit 50.000 hauptamtlichen und 35.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie begleiten Kinder, Jugendliche und Familien, Menschen mit Behinderungen, alte und pflegebedürftige Menschen, Arbeitslose, Wohnungslose, Überschuldete und andere Arme, Suchtkranke, Migranten und Flüchtlinge sowie Mädchen und Frauen in Not. Täglich erreicht die württembergische Diakonie über 200.000 Menschen. Das Diakonische Werk Württemberg ist ebenfalls Landesstelle der Internationalen Diakonie, Brot für die Welt, Diakonie Katastrophenhilfe und Hoffnung für Osteuropa.

Bundesweit sind rund 525.000 hauptamtlich Mitarbeitende und etwa 700.000 freiwillig Engagierte in der Diakonie aktiv. Der evangelische Wohlfahrtsverband betreut und unterstützt jährlich mehr als zehn Millionen Menschen in Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.
Heilbronner Straße 180
70191 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 1656-0
Telefax: +49 (711) 1656-277
http://www.diakonie-wuerttemberg.de

Ansprechpartner:
Susanne Zeltwanger-Canz
Evangelisches Medienhaus GmbH | Abteilung Medien und Bildung
Telefon: +49 (711) 22276-40
E-Mail: susanne.zeltwanger-canz@evmedienhaus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.