Weit mehr als FMEA – Die Zukunft der Produktentwicklung

Die VDA & AIAG FMEA Harmonisierung läutet das neue Zeitalter der FMEA ein. Mit Inkrafttreten der Harmonisierung wird die Integration von FMEAs in verwandte Entwicklungsmethoden unerlässlich und hebt die FMEA auf eine ganz neue Ebene. Es reicht nicht mehr aus, FMEAs getrennt vom Produktentstehungsprozess zu erstellen: Die FMEA wird integraler Bestandteil der Produktentwicklung.

Insbesondere bei der Entwicklung komplexer Produkte wird der Einsatz spezieller FMEA-Software ausdrücklich empfohlen (vgl. Gelbband: AIAG und VDA Fehlermöglichkeits- und –Einfluss-Analyse (FMEA) Handbuch, 1. Ausgabe 2017, S. 24). Herkömmliche FMEA-Tools bieten aber nicht den nötigen Leistungsumfang, um die geforderte Integration in den Entwicklungsprozess zu gewährleisten. Dokumentenbasiertes, lokales Arbeiten, doppelte Datenführung, Datensilobildung und eine Mischung verschiedener Softwaretools, die nur über Schnittstellen zusammenarbeiten, sind hierbei nur einige der möglichen Fehlerquellen. Diese kosten Zeit und Geld. Um ein effizientes Arbeiten zu gewährleisten, braucht man ein anerkanntes Web-Tool, das mehr kann als die reine FMEA.

FMEA connected – Der Testsieger im großen FMEA Software Benchmark
Mit der PLATO e1ns Web-Technologie ist FMEA mehr als nur eine Methode. PLATO e1ns bietet einen integrierten SysML Editor, die Integration weiterer Qualitätsmethoden, sinnvolle und beeindruckende Verarbeitungsmöglichkeiten der Ergebnisse und automatische Weiterleitung aller Änderungen einer FMEA an die betroffenen Personen. Der offene, integrierte Systemansatz innerhalb der Produktentwicklung ermöglicht allen Ingenieur-Teams Zugriff auf alle aktuellen Engineering-Informationen. Teams können so, neben dem eigenen Arbeitsstand, auch alle Einflüsse Ihrer Entscheidungen auf andere Disziplinen überblicken. Alle Team-Mitglieder arbeiten jederzeit ortsunabhängig an der FMEA. Jedes Team hat zu jedem Zeitpunkt im Entwicklungsprozess den Überblick über das Große Ganze und die standortübergreifende Zusammenarbeit wird zum Kinderspiel. Alle Stakeholder behalten mit ihrer Sicht auf das System den Überblick – und zwar von Anfang an.
Hier geht es zum FMEA Software-Testsieger


So einfach ist Engineering.
Führende Unternehmen, wie Delphi, Adient, General Motors, sehen in PLATO e1ns eine skalierbare, webbasierte Software, die System-Modellierung, Projekt- und Dokumentenmanagement, die automatisierte Ausgabe von Nachweis- und Ergebnisdokumenten sowie einen Methodenbaukasten für die freie Konfiguration aller Entwicklungsmethoden in einem System vereint.
Mehr zu PLATO e1ns, dem Engineering Framework unter: http://www.plato.de/e1ns

PLATO auf der internationalen Fachmesse für Qualitätssicherung in Stuttgart
Vom 24. – 27. April 2018 ist die PLATO AG als Aussteller auf der Control in Stuttgart vertreten. Am Stand 5538 in Halle 5 bekommen die Besucher Einblicke in die PLATO e1ns Web-Technologie und wie sie sich für kommende Anforderungen und mögliche kommende Norm-Änderungen nachhaltig wappnen.
Kostenfreie Tickets unter https://www.plato.de/control

Über die PLATO AG

Die PLATO AG ist ein international tätiges Softwareunternehmen im Engineering, Risiko- und Qualitätsmanagementumfeld. Die in mehrfacher Hinsicht skalierbare PLATO Technologie ist in ihrer Architektur und Offenheit so ausgelegt, dass sie mit den Kundenanforderungen mitwächst. Als Cloud-Lösung findet PLATO e1ns Anwendung in der Produkt- und Prozessentwicklung zahlreicher Unternehmen während PLATO XERI™ als sichere und effiziente Dokumentenmanagement Software ein systematisches und standardisiertes Lenken von Dokumenten im regulierten QM-Umfeld bietet.
Neben Firmen aus der Automobilindustrie zählen Unternehmen aus der Medizintechnik, der Pharmaindustrie, dem Maschinenbau uvm. zum Kundenkreis. PLATO agiert an vier nationalen Standorten sowie einer Niederlassung in den USA und einem breiten internationalen Partnernetzwerk weltweit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PLATO AG
Maria-Goeppert-Straße 15
23562 Lübeck
Telefon: +49 (451) 9309860
Telefax: +49 (451) 930986-09
https://www.plato.de

Ansprechpartner:
Julia Meyer-Holderbaum
Pressesprecher
Telefon: +49 451 930986-17
E-Mail: julia.meyer-holderbaum@plato.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.