Wohnbau und E-Ladeinfrastruktur: Eine problemlösende Paarung!

Wohnbau und E-Ladeinfrastruktur: Eine problemlösende Paarung

WOHNRAUMENTSTEHUNG FEATURING E-LADEINFRASTRUKTUR

Liebe Bauherren, Bauträger und Baufirmen,


mittlerweile entstehen immer mehr Wohnanlagen, in denen viele Menschen untergebracht werden; Neubauten, Hochhäuser, Firmengebäude oder auch Familienanlagen haben Hochkonjunktur.
Darin leben und arbeiten Singles oder Paare, mit und ohne Kindern.
Durch den Bau neuen Wohnraumes tragen Sie maßgeblich dazu bei, dass viele Menschen mit den unterschiedlichsten Lebensgeschichten ein neues Zuhause finden.
Wie auch immer diese Bewohner sich dort zusammengefunden haben mögen –
eines haben sie alle gemeinsam:
Sie möchten ihr zuhause zügig, bequem und sicher erreichen.

Die einen nutzen öffentliche Verkehrsmittel oder gehen zu Fuß, andere bevorzugen ihr Auto und immer mehr Menschen sind längst auf E-Cars oder E-Bikes umgestiegen, weil sie von dieser umweltfreundlichen Fortbewegungsart absolut überzeugt sind.
Diese Entwicklung ist genauso nachvollziehbar wie notwendig!

Doch was braucht man, um mit den E-Bikes und E-Cars dauerhaft glücklich zu werden?

Wie man es auch dreht und wendet und ob man nun das E-Bike oder E-Car sein Eigen nennt – irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem aufgeladen werden muss!
Eine normale Kraftstoff-Tankstelle ist da wohl kaum die passende Anlaufstelle.
Es braucht viel mehr eine praktische E-Ladestation, an der die Elektroautos-und Fahrräder schonend wieder aufgeladen werden können. Zahlreiche Statistiken zeigen, das E-Car und E-Bike Besitzer vorwiegend zuhause aufladen.
Und jetzt kommen Sie ins Spiel, denn genau diesen Umstand können Sie sich zukünftig zunutze machen und den neu entstandenen Wohnraum für die potentiellen Mieter und Käufer noch attraktiver gestalten.

Haben Sie schon einmal über einen Partner in Sachen E-Mobility nachgedacht?

Wer nimmt schon gerne täglich sein Akku von der Tiefgarage in seine Wohnung mit?

Erschwerend hinzu kommt die Tatsache, dass neuere E-Bike-Modelle überhaupt nicht mehr über ausbaufähige Akkus verfügen.

bike-energy.com und der Fördertopf für E-Mobilität

Seit geraumer Zeit steht ein großer, deutscher Fördertopf für E-Infrastruktur zur Verfügung, der allerdings kaum genutzt wird. Ob es nun Unwissenheit oder Desinteresse ist – springen Sie doch einfach jetzt auf den E-Mobility-Zug auf und sorgen dafür, dass diese Förderung auch dort landet, wo sie hingehört – zum Beispiel bei Ihnen!
Im Gegensatz zum herkömmlichen Automarkt boomt der E-Bike-Verkauf zunehmend.
Es kommt also nicht von ungefähr, dass bike-energy vorrangig das Förderungs-Management übernimmt.

bike-energy – ein verlässlicher und kompetenter Partner für die Zukunft

Sie haben das KNOW-HOW für den Bau von Gebäuden und der E-Mobilitäts-Spezialist kennt sich in der E-Ladestationen-Materie bestens aus.
Dadurch schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe:
Ihr Bau wird fleißig genutzt und Sie gewähren allen Mietern die Möglichkeit, in Ruhe wieder aufzutanken.
Die Ladestation wird nach Ihren Wünschen aufgestellt und ist bereits unmittelbar nach der Installation einsatzfähig.

Werden Sie ein wichtiger Teil der E-Infrastruktur
Je mehr Ladestationen insgesamt vorhanden sind, desto besser und effizienter können sie auch genutzt werden!
bike-energy sorgt im Falle einer Partnerschaft für eine fruchtbare Zusammenkunft.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen für Fragen jederzeit gerne zur Verfügung!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

bike-energy
Davisstraße 7
A5400 Hallein
Telefon: +43 (6245) 84007
Telefax: +43 (6245) 84007-25
http://www.bike-energy.com

Ansprechpartner:
Peter Schitter
Telefon: +43 (6245) 74150
Fax: +43 (6245) 84007-25
E-Mail: office@bike-energy.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.