ComLine verbucht erneut Rekordumsatz

ComLine steigert die Erlöse um 30 Prozent auf einen neuen Rekordumsatz. Zugleich erhöht die HGDF-Familienholding den Anteil an dem Spezialdistributor, der so für weiteres Wachstum gewappnet ist.

Spezialdistributor ComLine steigerte den Umsatz im Geschäftsjahr 2017 um 30 Prozent auf die neue Rekordmarke von 324 Millionen Euro. Erstmals wurde somit die 300-Millionen-Euro-Grenze geknackt. „Damit beginnt jetzt für uns der nächste Entwicklungsschritt, um künftig Umsätze von 500 Millionen Euro realisieren zu können“, kündigt ComLine-Geschäftsführer Harald Rapp an.

Das Wachstum des Unternehmens in den vergangenen Jahren war enorm: Im Jahr 2012 lag der Umsatz, der mit 72 Mitarbeitern erwirtschaftet wurde, noch bei 160 Millionen Euro. Somit haben sich die Erlöse in nur fünf Jahren verdoppelt. Die Anzahl der Mitarbeiter ist im vergangenen Jahr auf 90 Experten gewachsen, die über spezialisierte Business-Units schnell auf die Anforderungen von Kunden und Herstellern reagieren können. „Unsere dynamische Entwicklung ist nur möglich, wenn man auch die Top-Systemhäuser und die führenden Retailer zu seinen Kunden zählen kann“, so Rapp weiter.


Maßgeblich zu dem Wachstum beigetragen hat die HGDF-Familienholding, zu deren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften unter anderem auch die Flensburger Brauerei und Queisser Pharma gehören. Das Unternehmen hat jetzt den Anteil an dem Spezialdistributor um 25 Prozent auf 85 Prozent erhöht. Das ComLine-Management hält die weiteren Anteile. Damit ist ComLine künftig für weitere Investitionen gerüstet. „Dieser Schritt gibt uns neue finanzielle Möglichkeiten, um künftig sowohl organisch als auch anorganisch wachsen zu können. Die derzeitige Konsolidierung in der Distributionsbranche könnten wir somit aktiv mitgestalten“, erklärt ComLine-Geschäftsführer Rapp.

„Wir sind von dem Geschäftsmodell von ComLine überzeugt und setzen somit verstärkt auf die Zukunfts- und Wachstumsmärkte IT und Digitalisierung. Als langfristig und wertorientiert handelnde Familienholding unterstützen wir voll den eingeschlagenen Kurs von ComLine“, ergänzt Andreas Dethleffsen, Geschäftsführer der HGDF.         

Über die ComLine GmbH

ComLine, mit Hauptsitz in Flensburg, wurde 1992 als IT-Distributor mit speziellem Fokus auf den kreativen Mac-Markt gegründet. Heute bietet ComLine seinen Herstellern exzellente Vermarktungs- und Channelstrategien in DACH, Frankreich und Osteuropa.

Den Fachhändler erwarten bei ComLine, neben einer zuverlässigen und schnellen Logistik, Zusatzservices die im heutigen IT-Geschäft für ein erfolgreiches Agieren unerlässlich sind: Software Cloudservices, Renewal Management, CRM as a Service, Deployment für mobile Devices und selbstverständlich personalisierte CTO-Konfigurationen. ComLine wurde von den deutschen Fachhändlern erneut zu einem der besten Großhändler gewählt (CRN Excellent Distributor 2018). Weitere Informationen unter https://www.comline-shop.de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ComLine GmbH
Lise-Meitner-Str. 16
24941 Flensburg
Telefon: +49 (461) 77303-300
Telefax: +49 (461) 77303-390
http://www.comline-shop.de

Ansprechpartner:
Johannes Borm
Leiter Marketing
Telefon: +49 (461) 77303-501
Fax: +49 (461) 7730391
E-Mail: johannes.borm@comline-shop.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.