telent und KORAMIS auf der it-sa 2017

Auf der it-sa 2017 stellen telent – ein Unternehmen der euromicron-Gruppe – und ihr Tochterunternehmen KORAMIS gemeinsam ihre Cybersecurity-Lösungen vor. Im Mittelpunkt stehen Lösungen für die Sicherheit Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) und für Automatisierungs-, Prozesssteuerungs- und Prozessleitsysteme (etwa Industrial Control Systems, ICS).

Die Bundesregierung hat 2015 das IT-Sicherheitsgesetz verabschiedet und damit neue Standards für KRITIS-Betreiber gesetzt. Diese müssen Angriffe und Sicherheitslücken schnellstmöglich erkennen und umgehend darauf reagieren können, um größeren Schaden oder die Ausbreitung von Vorfällen zu verhindern. telent und KORAMIS halten für KRITIS-Betreiber ein komplettes Portfolio von Sicherheitsprodukten und -dienstleistungen bereit.

telent plant und implementiert hochverfügbare und sichere Netze für die IT-Systeme und -Prozesse Kritischer Infrastrukturen und setzt diese um. Dabei integriert das Backnanger Unternehmen Produkte führender Hersteller, fügt diese zu einem Gesamtsystem zusammen und bietet für den Betrieb einen Rund-um-die-Uhr-Support-Service an. Zudem umfasst das Angebot von telent Smart Solutions und IoT-Lösungen.


Die Leistungen von KORAMIS, die einem ganzheitlichen Security-Ansatz folgen, reichen von der Schwachstellenanalyse der IT-Infrastruktur und der kontinuierlichen Sicherheitsüberwachung in Echtzeit bis zum Industriellen Kontinuitätsmanagement (ICM) sowie der Organisationsentwicklung in Bezug auf Industrie 4.0. So bietet der Industrial-Security-Spezialist aus Saarbrücken mit weiteren Büros in München und Potsdam für die Umsetzung, die Einführung und den Betrieb von Informationssicherheitsmanagementsystemen (ISMS) neben der klassischen Form auch die Lösungen „Instant ISMS“ und „ISMS as a Service“ an.

„Auf der it-sa zeigen wir unterschiedliche Sicherheitslösungen aus einer Hand. In unser Portfolio bringen wir die Produkte und das umfangreiche Know-how der beiden Unternehmen telent und KORAMIS ein und können daher herstellerunabhängig höchste Cybersecurity-Anforderungen erfüllen“, erklärt Ralph Keil, Account Director bei telent. KORAMIS-Geschäftsführer Michael Krammel ergänzt: „Mit unserem Angebot adressieren wir sowohl KRITIS-Betreiber als auch die Industrie. Für beide Zielgruppen haben wir Antworten auf die Bedrohungen, die beispielsweise durch den Einsatz von IoT-Anwendungen entstehen.“

Am Messestand zeigt KORAMIS neben anderen Lösungen ihre Datenschleuse InDEx, die Wechseldatenträger auf Schadsoftware überprüft und gegebenenfalls reinigt, bevor diese mit den eigenen, sicheren Systemen in Verbindung kommen können. Für die sichere Vernetzung von IoT-Sensoren bietet sich die LoRaWAN™ -Funklösung von telent an. Diese erfolgt vollständig verschlüsselt, was den gesamten Maschine-zu-Maschine-Prozess besonders zuverlässig macht.

Um die Funktionsweise des schmalbandigen Netzes zu demonstrieren, zeigt telent am Messestand verschiedene, eng miteinander verbundene IoT-Anwendungen, die diese innovative Technologie nutzen.

telent und KORAMIS stellen vom 10. bis 12. Oktober auf der it-sa 2017 in Nürnberg in Halle 9, Stand 9-139, aus.

Über euromicron AG:

Die euromicron AG (www.euromicron.de) vereint als Gruppe mittelständische Hightech-Unternehmen aus den Bereichen Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0 und Kritische Infrastrukturen. Als deutscher Spezialist für das Internet der Dinge versetzt euromicron ihre Kunden in die Lage, Geschäfts- und Produktionsprozesse zu vernetzen und den Weg in die digitale Zukunft erfolgreich zu gehen. Von der Konzeption und Implementierung über den Betrieb bis hin zu verbundenen Serviceleistungen realisiert euromicron kundenspezifische Lösungen und schafft die dafür notwendigen IT-, Netzwerk- und Sicherheitsinfrastrukturen. So ermöglicht euromicron ihren Kunden vorhandene Infrastrukturen schrittweise in das digitale Zeitalter zu migrieren. Die Expertise von euromicron unterstützt die Kunden des Unternehmens dabei, Flexibilität und Effizienz zu steigern sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Grundstein für den Unternehmenserfolg von morgen legen. Der seit 1998 börsennotierte Technologie-Konzern mit Hauptsitz in Frankfurt am Main beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter an 32 Standorten. Zur euromicron-Gruppe gehören insgesamt 17 Tochterunternehmen, darunter die Marken Elabo, LWL-Sachsenkabel, MICROSENS und telent. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete die euromicron AG einen Gesamtumsatz von 325,3 Millionen Euro.

Über die KORAMIS GmbH

Die KORAMIS GmbH bietet seit 1999 Lösungen rund um die Automatisierungs-, Prozess- und Netzleittechnik an. Die Bündelung der Kompetenzen in der Industrial Automation und Industrial Software unter Berücksichtigung der Anforderungen an Industrial Security sowie eigene Forschungsaktivitäten versetzt KORAMIS im fortlaufenden Prozess der Digitalen Transformation in die Lage, ganzheitliche Lösungen im Rahmen von Industrie 4.0 und des Internets der Dinge – kurz IoT ‒ anzubieten. In diesem Zusammenhang hat KORAMIS den Begriff „Industrielles Kontinuitätsmanagement“ – kurz ICM ‒ geprägt und eingeführt. Die Notwendigkeit und Motivation zur kontinuierlichen Weiterentwicklung von Prozessen und Lösungen im Bereich Security führt dazu, dass KORAMIS bereits seit vielen Jahren in den unterschiedlichen Themenfeldern mit spezialisierten Instituten, Technologie-Partnern und Systemlieferanten eng zusammenarbeitet und aktiv in Richtlinien- und Gremienarbeitskreisen, wie beispielsweise der Plattform Industrie 4.0, mitwirkt. Dank der internationalen Erfahrung und der Spezialisierung im Bereich Industrial Security kann KORAMIS heute viele renommierte Unternehmen zu seinen Kunden zählen und wurde für sein Engagement schon mehrfach ausgezeichnet. www.koramis.de 

 

Über die telent GmbH

Die telent GmbH – ein Unternehmen der euromicron Gruppe – ist ein herstellerunabhängiger Anbieter von Lösungen rund um Netze und Systeme für kritische Infrastrukturen sowie die betriebliche und sicherheitsrelevante Kommunikation. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden bei Konzeption, Planung, Installation, Integration, Betrieb und Wartung wie auch mit weiterführenden, flächendeckenden Services. Schwerpunkte sind IP-Technik für Betriebsnetze, PMR-Lösungen und Netz- und Asset-Management.

telent verfügt über hochqualifizierte Mitarbeiter an den Standorten Backnang, Teltow und Radeberg sowie weiteren zehn Niederlassungen in Deutschland. Die Kunden sind Behörden und Unternehmen, insbesondere aus den Branchen Bahn, Verkehrsinfrastruktur, Energieversorgung, IT und Telekommunikation.

www.telent.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

telent GmbH
Gerberstraße 34
71522 Backnang
Telefon: +49 (7191) 900-0
Telefax: +49 (7191) 900-2202
http://www.telent.de

Ansprechpartner:
Giuseppe D’Amicis
Marketing
Telefon: +49 (7191) 900-3385
Fax: +49 (7191) 9002202
E-Mail: giuseppe.damicis@telent.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.