20. Unternehmerforum – Vorsprung Zukunft

Bereits zum 20. Mal lädt der Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg am Samstag, den 30. September, zum Unternehmerforum nach Stuttgart ein. Interessante Vorträge rund um die Themen Licht, Antriebe und Digitalisierung sowie zahlreiche Infostände von Partnern des Fachverbands erwarten dieses Jahr die über 250 Teilnehmer. Das Unternehmerforum ist mittlerweile fest etabliert in der Branche.

Wie funktioniert das Leben mit Autopilot im Smarthome 3600? Welches Licht ist für welchen Raum geeignet? Gibt es Schutzmechanismen für den Elektromotor? Wie tickt die Generation Z? In fünf parallel laufenden Foren referieren Experten zu aktuellen Themen aus den Fachbereichen Elektrotechnik, Informationstechnik, Elektromaschinenbau und aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien. Darüber hinaus gibt es praxisrelevante Informationen aus der Unternehmensführung, Betriebswirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit. An zahlreichen Infoständen der Fachverbandspartner können sich die Teilnehmer informieren und mit ihren Kollegen austauschen.

„Beim diesjährigen Unternehmerforum haben wir die Besucherinteressen der führenden Regionalmesse eltefa vom März 2017 stark berücksichtigt“, meint Thomas Bürkle, Präsident des Fachverbands Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg. „Die dort vieldiskutierten Themen Digitalisierung und Vernetzung strahlen sehr positiv auf unsere Branche aus. Gerade unsere Fachbetriebe der E-Handwerke rücken bei den dafür benötigten intelligenten Lösungen immer mehr in den Fokus.“


Die fünf Foren des 20. Unternehmensforums – Licht, Antriebe und Digitalisierung

Im Forum Elektrotechnik befassen sich die Fachreferenten unter anderem mit dem richtigen Licht für jeden Raum, LED-Technik sowie der Infrastruktur für die Elektromobilität. Im Forum der Informationstechniker beleuchten die Fachreferenten das Thema Smart Home und werden auf die Verwendung von Datenbrillen im Handwerk eingehen. Bei den Elektromaschinenbauern geht es unter anderem um Schutzmechanismen und Zustandsanalysen für Elektromotoren sowie die Energieeffizienz bei elektrischen Antrieben. Themen des Forums zu Erneuerbaren Energien / Energieeffizienz sind unter anderem der Weg zur solaren Autarkie. Dabei wird das Plus-Energie-Solarhaus aus Tübingen vorgestellt. Auch der Einsatz von Geothermie zum Heizen und Kühlen sowie Messsysteme für Mieterstromkonzepte werden die Fachreferenten behandeln. Im betriebswirtschaftlich geprägten Forum erfahren die Teilnehmer Informatives rund um die jungen Mitarbeiter – die Generation Z – qualifiziertes Personal als Wettbewerbsfaktor sowie Digitalisierung im E-Handwerk.

Wissenswertes zum 20. Unternehmerforum

Teilnehmen können Unternehmerinnen und Unternehmer sowie leitende Mitarbeiter aus handwerklichen Fachbetrieben der Bereiche Elektrotechnik, Informationstechnik und Elektromaschinenbau. Auch Gäste aus Nicht-Innungsbetrieben sind herzlich eingeladen. Für Vertreter von Innungsbetrieben ist die Teilnahme kostenlos. Damit sich auch Unternehmerpersönlichkeiten mit Kindern ungestört ihrer Weiterbildung widmen können, bietet der Fachverband während der Veranstaltung eine kostenfreie und professionelle Kinderbetreuung für Kinder bis 12 Jahre an.

Mit dem Besuch des Unternehmerforums kann jeder Teilnehmer Weiterbildungspunkte sammeln und sich damit die Nutzung der E-Marke sichern. Zudem gibt es im Anschluss der Veranstaltung alle Vorträge der verschiedenen Foren auf einem Datenträger zum Nachlesen mit nach Hause. Weitere Infos und Anmeldemöglichkeit: https://www.fv-eit-bw.de/aktuelles/unternehmerforum.html

Über Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg

Der Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg ist die Dachorganisation der 37 Elektro- bzw. Informationstechniker-Innungen im Land und vertritt als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die Interessen von rund 7.500 Handwerksunternehmen der Elektrotechnik, der Informationstechnik und des Elektromaschinenbaus. Die knapp 60.000 Beschäftigten der Branche erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von mehr als sieben Milliarden Euro. 4.750 junge Menschen werden derzeit in einem der sieben attraktiven Ausbildungsberufe zum Facharbeiter ausgebildet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fachverband Elektro- und Informationstechnik Baden-Württemberg
Voltastr. 12
70376 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 955906-66
Telefax: +49 (711) 5518-75
http://www.fv-eit-bw.de

Ansprechpartner:
Andreas Bek
Hauptgeschäftsführer/ Presseansprechpartner
Telefon: +49 (711) 955906-66
E-Mail: andreas.bek@fv-eit-bw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.