Durchdachte Lösungen für die Wasserwirtschaft

Auf der Fachmesse Wasser Berlin International 2017 wird REHAU neben der Kanalschachtfamilie AWASCHACHT, auch die universelle Rohrkupplung AWADUKT FLEX-CONNECT sowie nachhaltige Systeme für die Regenwasserbewirtschaftung und Lösungen für die Telekommunikation in den Fokus rücken.

Den Fachbesuchern der Messe Wasser Berlin International, die vom 28. bis 31. März 2017 stattfinden wird, präsentiert REHAU unter anderem das Kanalschachtsystem AWASCHACHT. Mit der Schachtfamilie DN 1000, DN 800 und DN 600 sowie passenden Rohr- und Anschlusssystemen aus hochwertigem Polypropylen bietet REHAU für jede Anwendung die richtige Lösung. Hierdurch kann ein Kanalnetz bedarfsgerecht geplant und die Kosten deutlich gesenkt werden. Darüber hinaus hält REHAU auch zahlreiche Sonderschächte für spezielle Anforderungen bereit.

Komplettiert wird das Angebot um das Kanalrohrsystem AWADUKT PP: Das gesamte Rohr- und Formteilprogramm besteht vollständig aus füllstofffreiem Polypropylen und ist hierdurch extrem robust. In Zahlen ausgedrückt, ist es mindestens 40mal schlagfester als Steinzeugrohre (Quelle: MFPA Weimar, 2003, Bericht B45/454/03). Zudem verträgt das System selbst grobkörniges Bettungs- sowie Umhüllungsmaterial, wodurch wesentlich wirtschaftlicher gearbeitet werden kann. Weiterer Vorteil ist die schnelle Verlegung: So lassen sich gemäß einer aktuellen Studie des europäischen Verbands der Rohrhersteller „The European Plastic Pipes and Fittings Association“ (TEPPFA) Kunststoffrohre bis zu 30 Prozent schneller verlegen als Betonrohre. Dank ihres geringen Gewichts kann außerdem auf schweres Baustellengerät verzichtet werden.


Universelle Rohrkupplung

Für die Sanierung von Kanalleitungen ist vor allem aufgrund der hohen Anzahl unterschiedlicher Werkstoffe eine universelle und vor allem wirtschaftliche Lösung gefragt, wenn es um die Verbindung neuer und bestehender Leitungen geht. Die AWADUKT FLEX-CONNECT Rohrkupplung von REHAU verspricht nicht nur eine schnelle und einfache Lösung des Problems, sondern sorgt auch für erhebliche Einsparungen.

Mit nur neun Produktvarianten für den Abmessungsbereich DN110 bis DN695 ist die AWADUKT FLEX-CONNECT Rohrkupplung für jeden Anwendungsfall gewappnet. Egal ob Beton, Steinzeug, PVC, PP oder Guss mit gewellter, gerippter oder glatter Oberflächenstruktur ─ Leitungen können im Handumdrehen miteinander verbunden werden. Ein teurer Stillstand der Baustelle kann so verhindert werden.

Innovatives für die Regenwasserbewirtschaftung

Neben den polymeren Kanalnetzlösungen können sich die Besucher am REHAU Stand über die Angebote aus dem Bereich der Regenwasserbewirtschaftung mit dem System RAUSIKKO informieren. Hierfür zeigt das Unternehmen beispielsweise seinen bewährten Speicherblock RAUSIKKO Box als komplettes und variables System mit verschiedenen Speicherelementen und passenden Schächten.

Lösungen für die Telekommunikation

Der voranschreitende Breitbandausbau ist für Kommunen ein besonders wichtiges Thema. Auch hierzu wird REHAU im Rahmen der Messe durchdachte Lösungen, wie das Mikrokabelrohrsystem RAUSPEED vorstellen.

Weitere Informationen finden Interessierte auch unter: www.rehau.de/wasser

Über REHAU AG + Co

REHAU bietet zukunftsorientierte und ganzheitliche Lösungen für nachhaltiges Bauen und Modernisieren. Dabei stehen Themen wie energieeffizientes Bauen, die Nutzung regenerativer Energien sowie Wassermanagement im Fokus. In den Bereichen Fenster, Gebäudetechnik und Tiefbau ist REHAU seinen Kunden ein starker Partner mit ausgereiften Systemlösungen und umfassenden Serviceangeboten. Mit rund 20.000 Mitarbeitern an über 170 Standorten sucht das unabhängige Familienunternehmen weltweit die Nähe zu Markt und Kunde.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

REHAU AG + Co
Otto-Hahn-Str. 2
95111 Rehau
Telefon: +49 (9283) 77-0
Telefax: +49 (9283) 77-7756
http://www.rehau.de

Ansprechpartner:
Tonia Smolinski
Telefon: +49 (9131) 925311
Fax: +49 (9131) 92-515311
E-Mail: tonia.smolinski@rehau.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.