Schlaf ist wichtig – das weiß doch jedes Kind!

Ja, schon in den ersten Lebensjahren lernen wir, dass wir schlafen müssen. „Dennoch kommt der Schlaf in unserer Leistungsgesellschaft bei vielen zu kurz,“ so die These der Deutschen Stiftung Schlaf. Die Folge sind mangelndes Wohlbefinden, Stress und sogar ein erhöhtes Risiko für Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Um dem entgegenzuwirken und die eigene Schlafqualität zu verbessern, ist es zunächst wichtig, sich die große Bedeutung von ausreichend erholsamem Schlaf klarzumachen. Ein optimales Schlafumfeld ist der nächste wichtige Schritt. Dabei spielt die Matratze eine entscheidende Rolle – vorausgesetzt, sie passt zum individuellen Körperbau, Schlafgewohnheiten und Vorlieben. Eine Matratze, die zu hart ist, kann die Durchblutung behindern und den Schlaf stören, weil man sich häufig hin und her wälzt oder gar mit „eingeschlafenem Arm“ aufwacht. Ist die Matratze hingegen zu weich, sind Bewegungen im Schlaf erschwert, die Wirbelsäule „hängt durch“ und es kann zu Verspannungen kommen. Damit all das nicht passiert, empfiehlt der Fachverband Matratzen-Industrie das Angebot des Fachhandels zu nutzen, sich beim Probeliegen Zeit zu nehmen und verschiedene Modelle zu vergleichen. In der Corona-Pandemie haben viele Bürger damit begonnen, ihr Zuhause neu einzurichten. Davon konnte auch die Matratzen-Industrie profitieren. Aktuell bereiten jedoch Engpässe bei der Rohstoffversorgung und stark gestiegene Preise, gepaart mit der hohen Nachfrage, vielen Herstellern Probleme. Laut einer aktuellen Konjunkturumfrage des DIHK sehen 2 von 3 Industriebetrieben ihre wirtschaftliche Entwicklung in Gefahr. Deshalb dürfte die Rohstofflage auf kurz oder lang Auswirkungen auch auf die Preise von Matratzen haben.

(Quelle: www.matratzenverband.de)

Über Fachverband Matratzenindustrie e. V.

Wir sind ein Zusammenschluss führender deutscher industrieller Matratzenhersteller sowie deren Zulieferer. Namhafte, renommierte Unternehmen wirken gemeinsam und jenseits eigener Firmeninteressen daran mit, eine breite Öffentlichkeit für die große Bedeutung guten Schlafens als Teil einer gesundheitsbewussten Lebensweise zu sensibilisieren. Darüber hinaus arbeiten wir an brancheneinheitlichen Standards, die der Industrie, dem Handel und dem Verbraucher die Orientierung erleichtern (www.matratzenverband.de).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fachverband Matratzenindustrie e. V.
Hans-Böckler-Str. 205
42109 Wuppertal
Telefon: +49 (202) 261579690
http://www.matratzenverband.de

Ansprechpartner:
Claudia Wieland
Referentin Kommunikation
Telefon: +49 (202) 759772
E-Mail: wieland@matratzenverband.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel