Statista neues Fördermitglied des bvik

Nach der kürzlich geschlossenen Fördermitgliedschaft mit Hootsuite ist mit Statista ein weiteres Unternehmen dem bvik – dem Industrie-Verband für Kommunikation & Marketing – als Fördermitglied beigetreten. Seit 2020 bestand bereits eine exklusive Partnerschaft zwischen dem größten B2B-Marketingverband der DACH-Region und dem renommierten Marktforschungsunternehmen im Bereich „Informationsdesign und Informationsgrafik“, die nun ausgeweitet wird. Zusätzlich zur Aufbereitung relevanter Grafiken aus den Bereichen B2B-Kommunikation und B2B-Marketing wird sich das neue Fördermitglied noch stärker in die Verbandsarbeit einbringen. Darüber hinaus fungiert Statista zukünftig als offizieller Partner im Bereich Marktforschung, setzt die jährliche bvik-Studie "B2B-Marketing-Budgets" um und leistet dadurch einen weiteren Beitrag zur Professionalisierung der B2B-Community. Mit SC-Networks, WIENERS+WIENERS, Lytho, Hootsuite und Statista unterstützen aktuell fünf Fördermitglieder den bvik.

Hochwertiger Content für den Verband


Als führende Daten- und Business-Intelligence-Plattform stellt Statista internationale Markt- und Verbraucherstudien bereit. Bisher unterstützte der Geschäftsbereich Statista „Content & Information Design“ – Spezialist für die optimale Aufbereitung von Informationen – den bvik im Rahmen einer Partnerschaft im Bereich „Informationsdesign und Informationsgrafik“. Das Geschäftsmodell „Data as a Service“ ist in dieser Form einzigartig, es gibt keine direkten Wettbewerber am Markt. Im Rahmen der bvik-Kampagnen zu „B2B-Marketing-Trends“ und „B2B-Kommunikation in China“ hat das Unternehmen kürzlich zahlreiche Infografiken mit relevanten Benchmark-Daten für B2B-Marketer erstellt.

„Es freut uns sehr, dass sich Statista nach der erfolgreichen Zusammenarbeit im vergangenen Jahr dazu entschieden hat, sein Engagement im und für den Verband zu intensivieren und die Mission des bvik weiter zu tragen. Diese Fördermitgliedschaft ist ein Statement für die notwendige Professionalisierung der B2B-Kommunikation. Die Statista-Infografiken bringen wertvolle Inhalte auf den Punkt und visualisieren wichtige Trends“, erklärt bvik-Geschäftsführerin Ramona Kaden. Jan Ahrens, Director Digital & Content Marketing bei Statista Content & Information Design, kennt die hohe Affinität von B2B-Marketern für professionelle Visualisierungen: „Content-Marketing wird in einer Zeit des Informationsüberflusses immer wichtiger, um in den eigenen Zielgruppen Aufmerksamkeit zu generieren, sich als Experte zu positionieren und Kontakt- und Kommunikationsanlässe zu schaffen. Im B2B-Bereich ist eine regelrechte Aufbruchstimmung zu spüren – und wir freuen uns deswegen besonders, uns mit unserem Know-how im Bereich Content-Kreation und -Distribution künftig in der starken Community des bvik engagieren zu dürfen.“

Großer Bedarf an professioneller Marktforschung im B2B-Bereich

Darüber hinaus verfügt das neue Fördermitglied über umfassende Expertise im Bereich der Marktforschung, von der zukünftg die bvik-Mitglieder profitieren werden, wie Claudia Cramer, Director Market Research bei Statista Research & Analysis, deutlich macht: „Quantitative und qualitative Marktforschung ist im Consumer-Bereich etabliert und professionalisiert – im B2B-Bereich schlummert noch ein großes Potenzial, die Industrie-Marktforschung weiter zu entwickeln. Statista als Marktforschungsinstitut freut sich über die Vielzahl an Chancen, den bvik und die Verbandsmitglieder dabei zu unterstützen, das entsprechende Wissen aufzubauen und spannende Insights zu generieren.“

Beim bvik weiß man das Expertenwissen und den Erfahrungsschatz des Unternehmens sehr zu schätzen. Ramona Kaden ist davon überzeugt, mit Statista einen Partner an der Seite zu haben, der die Mission des Verbandes vorantreibt und von dem bvik-Mitglieder nachhaltig profitieren: „Statista kombiniert langjährige Erfahrung in der Marktforschung mit exzellentem Know-how in der grafischen Aufbereitung von Daten. Damit vereint das Unternehmen nicht nur zwei wichtige Kernkompetenzen des B2B-Marketings, sondern bereichert den Verband in einem Bereich, der im Zuge der Digitalisierung und der sich stark verändernden Marketing-Welt immer wichtiger wird."

Über Statista

2007 in Deutschland gegründet, beschäftigt Statista rund 1.000 Mitarbeiter auf vier Kontinenten an zwölf Standorten. Statista ist eine führende Daten- und Business-Intelligence-Plattform und stellt internationale Markt- und Verbraucherstudien bereit. Das Geschäftsmodell "Data as a Service" ist in dieser Form einzigartig, es gibt keine direkten Wettbewerber am Markt. Der Bereich Statista „Content & Information Design“ (C&ID) versteht sich als Spezialist für die optimale Aufbereitung von Informationen. Dabei begleitet C&ID Kunden von der Idee über die Umsetzung bis zur Fertigstellung. Ein Team aus Redakteuren und Designern bereitet Themen und Ergebnisse auf: Im individuellen Design des jeweiligen Kunden erstellt Statista C&ID individuelle Infografiken, Videos, Präsentationen und Publikationen. Mehr zu Statista

Über Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik)

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik), der Industrie-Verband für Kommunikation & Marketing, wurde 2010 gegründet und ist eine unabhängige Organisation für Marketing-Verantwortliche der Industrie und Profis der B2B-Kommunikationsbranche. Der Verband hat es sich zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit zwischen Industrieunternehmen und Kommunikationsdienstleistern zu fördern, zu verbessern und zu professionalisieren. Er bietet seinen Mitgliedern eine Plattform für Austausch, Wissensvermittlung und Dialog.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik)
Am Alten Gaswerk 20
86156 Augsburg
Telefon: +49 (821) 999764-80
Telefax: +49 (821) 999764-99
http://www.bvik.org

Ansprechpartner:
Dominik Schubert
Verbandsreferent PR & Content-Management
Telefon: +49 (821) 999764-86
Fax: +49 (821) 999764-99
E-Mail: dominik.schubert@bvik.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel