Bayerisch-Schwaben-Lauschtour im Ferienland Donau-Ries erfolgreich

Rekordjahr für die Bayerisch-Schwaben-Lauschtour. Im Pandemie geprägten Jahr 2020 waren geführte Stadtführungen nur bedingt möglich. Die individuellen und flexiblen Audiotouren von Bayerisch-Schwaben waren 2020 eine tolle Alternative.

Die Bayerisch-Schwaben-Lauschtour mit 20 Hörspaziergängen unter freiem Himmel hat 2020 alle Rekorde gebrochen. So stiegen die Downloadzahlen der kostenfreien App für iOS und Android im Vergleich zum Vorjahr um rund 200 Prozent auf über 39.000. Ganz offensichtlich, so das Destinationsmarketing Bayerisch-Schwaben beim Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben, treffen die Outdoor-Audioguides gerade in Corona-Zeiten den Nerv. Das Feedback in den App Stores war überaus positiv: „Super App um Schwaben zu erkunden. Macht riesigen Spaß und die Touren und Orte sind sehr spannend!“ so etwa ein Nutzer.


Der coronakonforme Ausflugstipp eignet sich sowohl für Paare, Freunde als auch für Familien, die zusammen unterwegs sind. Denn für Abstand, Individualität und Frischluft ist bei allen Lauschtouren gesorgt. Außerdem ist das Lauschtour Erlebnis auch für Menschen mit Hör- & Sehbeeinträchtigungen, wofür es Transkripte oder Bedienhilfen gibt, ausgelegt.

Lauschtouren im Ferienland Donau-Ries und Geopark Ries

Unter den Top10 der 20 Bayerisch-Schwaben-Lauschtour fallen die beiden Audiotouren „Hexen in Nördlingen“ sowie die „Rieskrater Tour“. Bei der Hexen Tour taucht man in die Geschichte des Nördlinger Hexenprozesses im Mittelalter ein. Die Rieskrater Lauschtour dreht die Zeit 14,5 Millionen Jahre zurück und handelt von der kosmischen Katastrophe, dem Meteoriteneinschlag. Drei weitere Audiotouren im Ferienland Donau-Ries sind „Kleines Monheim, große Geschichte“, auf dieser Tour gibt´s drei Dialekte auf einmal oder „Lauschen rund ums Kloster Holzen“, mit verblüffenden Details über das frühere Klosterleben in Holzen. Mit der Audiotour „Mit Klappi durch Donauwörth“ erhält man nähere Informationen über die Stadt, begleitet vom Donauwörther Maskotchen „Klappi Storch“.

In allen fünf Lauschtouren lernt man entweder die Städte vom Ferienland Donau-Ries kennen oder kann mehr über die Geschichte und den Geopark Ries erfahren.

Weitere Informationen zur Lauschtour gibt es auf www.ferienland-donau-ries.de, www.geopark-ries.de sowie auf  www.bayerisch-schwaben.de/lauschtouren

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ferienland Donau-Ries e.V.
Pflegstr. 2
86609 Donauwörth
Telefon: +49 (906) 74-211
Telefax: +49 (906) 74-212
http://www.ferienland-donau-ries.de

Ansprechpartner:
Klemens Heininger
Geschäftsführer
Telefon: +49 (906) 74-101
E-Mail: klemens.heininger@ferienland-donau-ries.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel