Die Ausstellung ehrt – die Auszeichnung adelt

Handwerkerinnen und Handwerker, die in Nordrhein-Westfalen leben und arbeiten sowie älter als 25 Jahre sind, können sich noch bis Ende Januar 2021 um die Teilnahme an der Landesausstellung zur Ermittlung der Staatspreise im Kunsthandwerk bewerben. Der traditionsreiche Wettbewerb, den die Landesregierung alle zwei Jahre veranstaltet und nun zum 30. Mal ausschreibt, hat mit seinem weiterentwickelten Konzept deutlich an Attraktivität gewonnen und gehört mit insgesamt 60.000 Euro Preisgeld zu den bedeutendsten Kunstpreisen in Deutschland.

Die Landesausstellung findet diesmal im Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund statt und ist die Grundlage für die Auswahl und Auszeichnung herausragender Leistungen kunsthandwerklichen, gestalterischen Schaffens im Handwerk. Während im Alltag oft Kompromisse bezüglich der Produkte gemacht werden müssen, besteht bei diesem Wettbewerb die Gelegenheit, Kreativität, Können und Klasse voll auszuspielen. Im Vordergrund stehen bei der Beurteilung durch die hochkarätige und unabhängige Jury die Aspekte Vielfalt und Experiment sowie die handwerkliche Präzision in der Ausführung sowie der innovative Gestaltungswille. Mit der Bewerbung um eine Teilnahme können Handwerkerinnen und Handwerker also ihre Innovationskraft und Gestaltungsfreude in besonderer Art und Weise einbringen und, wenn sie in die Ausstellung aufgenommen werden, einem breiten Publikum präsentieren. Bewerbungen sind in den Themenbereichen BILD- UND DRUCKMEDIEN, KLEIDUNG UND TEXTIL, MÖBEL, OBJEKT UND SKULPTUR, SCHMUCK sowie WOHNEN UND AUßENBEREICH möglich. Experimentelle Arbeiten gehören genauso dazu wie Gebrauchsgegenstände.


Ein Preisgericht entscheidet über die Vergabe der mit je 10.000 Euro ausgestatteten Staatspreise für das Kunsthandwerk in den sechs Themenbereichen. Handwerkliche Präzision und innovative Gestaltung sind dabei ebenso gefragt wie der experimentelle Umgang mit dem Material. 2021 wird zusätzlich ein Publikumspreis ausgelobt. Die Besucher/-innen erhalten die Möglichkeit, sich vor Bekanntgabe der Preise einen Eindruck zu verschaffen und für ihr „Lieblingsstück“ zu stimmen. Die Wahl findet in der Zeit vom 10. bis 24. April 2021 anlässlich der Europäischen Tage des Kunsthandwerks 2021 im Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund statt.

Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.staatspreis-manufactum.de. Die Bewerbung erfolgt online bis zum 31. Januar 2021 mit Fotos der Arbeit (Fotoentscheid). Die Arbeiten müssen von den Bewerbern selbst entworfen und ausgeführt sein. Eine wiederholte Teilnahme am Wettbewerb MANU FACTUM ist möglich – seit 2015 sogar die erneute Auszeichnung mit dem Staatspreis nach zehn Jahren. Kontakt für Fragen zum Wettbewerb: Gut Rosenberg, Beratungsstelle für Formgebung der Handwerkskammer Aachen, Beate Amrehn, Horbacher Straße 319, 52072 Aachen, Telefon 02407-90 89 133, Fax 02407-90 89 111, E-Mail beate.amrehn@hwk-aachen.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Südwestfalen
Brückenplatz 1
59821 Arnsberg
Telefon: +49 (2931) 877-0
Telefax: +49 (2931) 877-160
http://www.hwk-suedwestfalen.de

Ansprechpartner:
Markus Kluft
Pressestelle
Telefon: +49 (2931) 877-124
Fax: +49 (2931) 877-2451
E-Mail: presse@hwk-swf.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel