Weitere Premierenverschiebungen und fortgesetzter Probenbetrieb am SchauSpielHaus

Wie bekannt, wird auch das Deutsche SchauSpielHaus aufgrund der neuen behördlichen Anordnungen den Spielbetrieb weiterhin und zunächst bis zum 31/1 aussetzen.
 Es wird allerdings weiterhin geprobt – mit möglichst wenig Personal und unter fortgesetzt strengen Hygienemaßnahmen. Zur Zeit setzen René Pollesch und sein Team die Proben an seinem neuen Stück »J‘accuse!« fort, das fertig gestellt werden soll. Die Uraufführung, die für Ende Januar vorgesehen war, wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.Außerdem nimmt Karin Henkel die im Oktober verletzungsbedingt abgebrochenen Endproben zu »Richard the Kid« wieder auf. Zudem starten ihre Proben zu »Richard the King«. Beide Arbeiten sollen am 25/7 als Koproduktionen bei den diesjährigen Salzburger Festspielen Premiere haben. Auch der Regisseur Max Pross nimmt die Probenarbeit zu seinem zweiteiligen Projekt im Rangfoyer »Ecce Homo oder: Ich erwarte die Ankunft des Teufels« wieder auf. Aufgrund der verschärften Kontaktbeschränkungen hat sich das SchauSpielHaus trotz des überaus positiven Feedbacks des Publikums entschieden, die für Januar bereits geplanten Termine für live gestreamte Vorstellungen nicht stattfinden lassen – mit der Hoffnung auf baldige bessere Perspektiven. Zum festen Bestandteil des Online-Angebots des SchauSpielHauses zählt aber weiterhin unsere Ensemble-Reihe das »Haus der Geister«. Neue Folgen sind seit dieser Woche online auf www.schauspielhaus.de. Außerdem ist aktuell ein neues Videoformat, »Im Lockdown um die Welt«, in der Produktion: Regisseur*innen, Autor*innen und Mitglieder des Ensembles nehmen die Zuschauer*innen mit auf eine literarische Reise durch Städte, Orte und Landschaften auf der ganzen Welt.  
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsches Schauspielhaus in Hamburg
Kirchenallee 39
20099 Hamburg
Telefon: +49 (40) 24871-0
Telefax: +49 (40) 24871-411
http://www.schauspielhaus.de

Ansprechpartner:
Wolfgang Kaldenhoff
Pressesprecher
Telefon: +49 (40) 24871-116
E-Mail: wolfgang.kaldenhoff@schauspielhaus.de
Julia Mittelstraß
Presse
Telefon: +49 (40) 24871-191
E-Mail: presse@schauspielhaus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel