Krönung der Badischen Gin-Königin erst im Sommer 2021

Die Krönung der Badischen Gin-Königin wird erst im Sommer 2021 stattfinden. Der geplante Termin im Januar ist aufgrund der Corona-Lage und den erneuten Kontaktbeschränkungen durch Bund und Länder nicht zu halten. „Wir hätten gerne auf Badens erste Gin-Hoheit angestoßen“, sagt Organisator und #heimat-Chefredakteur Ulf Tietge. „Aber nach wie vor gilt: Eine Königin ist nichts ohne ihr Volk.“ Die Gin-Königin brauche ihre Bühne und sie brauche die Menschen. „Es wäre schade, wenn es am Ende hieße: Wir haben eine Königin und keiner kann hin.“

Die Feierlichkeiten für das Gesicht des Badischen Gins sind bei der derzeitigen Lage nicht möglich, zumal auf die Krönungsfeier viele weitere Veranstaltungen und Partys folgen sollen. Unter den aktuellen Voraussetzungen hätte die Badische Gin-Königin keinen guten Start in ihre Amtszeit gehabt.


Die Badische Gin-Königin ist ein Wettbewerb der Badischen Kleinbrenner und des Magazins #heimat Schwarzwald. Schirmherr ist Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises. Eine Reihe regionaler Sponsoren unterstützt den Wettbewerb. Auftrag der Gin-Königin ist es, das Produkt zu repräsentieren, das längst zu einem wichtigen Genussbotschafter für die Region geworden ist. Aufgrund der Coronalage war die Krönung schon einmal von September 2020 auf Januar 2021 verschoben worden.

Weitere Infos unter www.gin-koenigin.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tietge GmbH
Wilhelmstraße 31
77654 Offenburg
Telefon: +49 (781) 919705-0
Telefax: +49 (781) 919705-60
http://www.tietge.com

Ansprechpartner:
Thomas Glanzmann
Redaktion
Telefon: +49 (781) 919705-35
Fax: +49 (781) 919705-60
E-Mail: tg@tietge.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel