Leifheit AG: Starkes Umsatz- und Ergebniswachstum und Erhöhung der Jahresprognose

.

  • Konzernumsatz in 9M 2020 auf 201,9 Mio. EUR zweistellig gesteigert
  • Heimatmarkt Deutschland mit Umsatzwachstum von 8,2 Prozent
  • Konzern-EBIT mit 15,4 Mio. EUR gegenüber Vorjahr mehr als verdoppelt
  • Werbekampagnen in Q3 steigern Verbrauchernachfrage bei Bestsellern
  • Vorstand hebt Umsatz- und Ergebnisprognose für Gesamtjahr 2020 an

Die Leifheit AG, einer der führenden Markenanbieter von Haushaltsartikeln in Europa, hat im dritten Quartal 2020 ihren Wachstumskurs fortgesetzt und damit in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2020 eine deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung verzeichnet. So erzielte der Leifheit-Konzern in den ersten neun Monaten 2020 ein Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) von 15,4 Mio. EUR. Dieses hat sich gegenüber dem Vorjahreswert somit mehr als verdoppelt (Vorjahr: 7,1 Mio. EUR). Das Ergebniswachstum basiert im Wesentlichen auf der konsequenten Umsetzung der Scaling Up Success Wachstumsstrategie. Der Konzernumsatz erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreswert um 13,9 Prozent auf 201,9 Mio. EUR. Gleichzeitig verbesserte der Leifheit-Konzern die Bruttomarge um 1,9 Prozentpunkte auf 44,7 Prozent, was in Kombination mit einem strikten Kostenmanagement zu dem überproportionalen Ergebniswachstum führte. Nach Abzug der Steuern ergab sich für die ersten neun Monate 2020 ein Periodenergebnis in Höhe von 10,6 Mio. EUR (Vorjahr: 4,2 Mio. EUR) sowie ein Ergebnis je Aktie von 1,11 EUR (Vorjahr: 0,45 EUR).


Henner Rinsche, Vorstandsvorsitzender der Leifheit AG, kommentiert: "Im dritten Quartal konnten wir auf Basis unserer Wachstumsstrategie an die positive Geschäftsentwicklung anknüpfen. Insbesondere in Deutschland haben wir wieder verstärkt in TV- und Printwerbung investiert. Im deutschen Markt ist uns damit die Trendwende gelungen und wir konnten dort in den ersten neun Monaten ein positives Wachstum von 8,2 Prozent verzeichnen. Insgesamt haben in Deutschland sowie auch in anderen europäischen Märkten die im TV beworbenen Produkte überdurchschnittlich zum Umsatz beigetragen."

Im Heimatmarkt Deutschland erzielte der Leifheit-Konzern in den ersten neun Monaten 2020 einen Umsatz in Höhe von 81,5 Mio. EUR (Vorjahr: 75,3 Mio. EUR). Zum deutlichen Umsatzwachstum in Deutschland hat die groß ausgerollte TV-Kampagne der Marke Leifheit im dritten Quartal wesentlich beigetragen. Gleichzeitig nahmen angesichts des deutlichen Umsatzwachstums in Zentraleuropa, Osteuropa sowie in den Märkten außerhalb Europas die Auslandsumsätze um 18,5 Mio. EUR auf 120,4 Mio. EUR (Vorjahr: 101,9 Mio. EUR) zu.

In Zentraleuropa verzeichnete der Leifheit-Konzern in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2020 ein kräftiges Umsatzwachstum von 17,3 Prozent auf insgesamt 86,4 Mio. EUR (Vorjahr: 73,7 Mio. EUR). Besonders in den Benelux-Ländern sowie der Schweiz und Österreich konnte der Konzern deutlich zulegen, was auf die erhöhten Marketingaktivitäten in dieser Region zurückzuführen ist. Auch in Osteuropa lag der Umsatz in den ersten drei Quartalen 2020 mit 24,8 Mio. EUR um 13,1 Prozent deutlich über dem Vorjahreswert von 21,9 Mio. EUR. Besonders stark zeigte sich das Wachstum in den Märkten Rumänien und Polen, in denen der Konzern 45,8 Prozent respektive 23,0 Prozent zulegen konnte. Außerhalb Europas verzeichnete der Konzern ebenfalls einen positiven Geschäftsverlauf. Dort stieg der Umsatz auf 9,2 Mio. EUR (Vorjahr: 6,3 Mio. EUR). Das Wachstum wurde insbesondere von den Märkten in Fernost und den USA getragen, wo es dem Konzern gelang, den Umsatz in den ersten neun Monaten 2020 jeweils signifikant zu steigern.

Im umsatzstärksten Segment Household, in dem Produkte der Marke Leifheit vertrieben werden, erzielte der Leifheit-Konzern in den ersten neun Monaten 2020 ein deutliches Umsatzwachstum von 14,5 Prozent auf 161,3 Mio. EUR (Vorjahr: 140,9 Mio. EUR). Zum starken Wachstum im Segment Household steuerten insbesondere die Kategorien Reinigen mit einem Plus von 20,1 Prozent und Küche mit einem Wachstum von 30,4 Prozent bei. Hier profitierte Leifheit von TV-Werbung für Reinigungsprodukte sowie einem Coronavirus-bedingt veränderten Verbraucherverhalten. Auch die umsatzstärkste Kategorie Wäschepflege hat sich mit einem Wachstum von 6,4 Prozent im Berichtszeitraum positiv entwickelt.

Im bedeutend kleineren Segment Wellbeing mit der Marke Soehnle erzielte der Konzern ein signifikantes Umsatzwachstum von 32,6 Prozent auf 18,5 Mio. EUR (Vorjahr: 14,0 Mio. EUR). In diesem Segment konnte der Leifheit-Konzern somit im Berichtszeitraum am stärksten zulegen. Das deutliche Wachstum bei Soehnle Waagen trug wesentlich zur positiven Umsatzentwicklung des Segments bei. Vor dem Hintergrund eines gesteigerten Hygienebedürfnisses der Verbraucher wurden zudem auch Soehnle Luftreiniger wie bereits im Vorquartal sehr gut von den Verbrauchern angenommen.

Das Segment Private Label, das hauptsächlich Handelsmarken durch die französischen Tochtergesellschaften Birambeau und Herby vertreibt, entwickelte sich im Betrachtungszeitraum leicht rückläufig. Die Umsätze lagen mit 22,1 Mio. EUR 1,0 Prozent unter Vorjahr (Vorjahr: 22,3 Mio. EUR). In Frankreich waren vor dem Hintergrund der Coronavirus-bedingten Einschränkungen wesentliche Absatzkanäle zeitweise geschlossen und der Handel besonders stark beeinträchtigt.

Im Zuge der Erstellung des 9-Monatsabschlusses hat der Vorstand seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 angehoben und geht nun von einem Wachstum der Konzernumsätze zwischen 11 und 13 Prozent und einem Konzern-EBIT von 17 bis 19 Mio. EUR für das Geschäftsjahr 2020 aus. Insgesamt basiert die Prognose auf der Annahme, dass es nicht zu erneuten wesentlichen Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie in den für den Leifheit-Konzern relevanten Märkten und Handelskanälen kommt.

Weitere Informationen finden Sie in der Quartalsmitteilung zum 30. September 2020, die unter http://Finanzberichte.leifheit-group.com zur Verfügung steht.

Über die LEIFHEIT AG

Die 1959 gegründete Leifheit AG ist einer der führenden europäischen Markenanbieter von Haushaltsprodukten. Der Leifheit-Konzern gliedert sein operatives Geschäft in die Segmente Household, Wellbeing und Private Label. Die Produkte der Marken Leifheit und Soehnle – zwei der bekanntesten Haushaltsmarken Deutschlands – zeichnen sich durch hochwertige Verarbeitungsqualität in Verbindung mit besonderem Verbrauchernutzen aus. Die französischen Tochterunternehmen Birambeau und Herby sind mit einem ausgewählten Produktsortiment im serviceorientierten Private-Label-Segment tätig. Über alle Segmente hinweg konzentriert sich das Unternehmen auf die Produktkategorien Reinigen, Wäschepflege, Küche und Wellbeing. Der Leifheit-Konzern beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.leifheit-group.com, www.leifheit.de und www.soehnle.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LEIFHEIT AG
Leifheitstraße 1
56377 Nassau
Telefon: +49 (2604) 977-0
Telefax: +49 (2604) 977-402
http://www.leifheit.de

Ansprechpartner:
LEIFHEIT AG
Telefon: +49 (2604) 977-218
E-Mail: ir@leifheit.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel