Neue GVH App verkauft jetzt alle Fahrkarten

Das ganze Sortiment an Fahrkarten können Nutzerinnen und Nutzer der neuen GVH App ab sofort online erwerben. Damit sind neben den Einzel- und Tageskarten sowie der Kurzstreckenkarte nun zusätzlich Monatskarten – auch im Regionaltarif – sowie die 6er-Karte digital erhältlich. Auch persönliche Abo-Angebote wird es künftig in der App geben. „Mit der neuen App machen wir einen weiteren wichtigen Schritt hin zu einem einfachen, digitalen und bargeldlosen Zugang zum Nahverkehr in der Region Hannover“, betonte Ulf-Birger Franz, Geschäftsführer des GVH, bei der heutigen Vorstellung der neuen App in Hannover.

Dazu wurde das gesamte Design der GVH App überarbeitet und die Nutzerführung vereinfacht. Die personalisierte Startseite zeigt alle wichtigen Funktionen wie die aktuelle Fahrkarte und alle Abfahrten in der Nähe auf einen Blick. Von dort gelangt man einfach und schnell ins Handyticket. Mit der „Bring mich nach“-Funktion auf der Startseite geht es mit nur einem Klick zu gespeicherten Orten, zum Beispiel zur Schule, Universität oder nach Hause. Ein intelligentes Routing zeigt die optimale Verbindung, egal ob mit ÖPNV, Fahrrad, Carsharing oder zu Fuß. Die Anbindung von stadtmobil Carsharing und Hallo Taxi wurde verbessert. Auch die Zahlung mit Apple Pay und Google Pay ist nun möglich.


„Die neue verbesserte GVH App ist Teil unserer Digitalisierungsstrategie. Wir wollen nicht nur im Vertrieb, sondern auch in den Bereichen Fahrgastinformation und Verkehrssteuerung unseren Service und unser Angebot mit intelligenten Lösungen noch enger an die Bedürfnisse der Fahrgäste anpassen. Mit der Möglichkeit im Bus bargeldlos zu bezahlen, machen wir Anfang nächsten Jahres einen weiteren wichtigen Schritt“, unterstreicht Elke van Zadel, Geschäftsführerin der regiobus und ÜSTRA Vorständin.

Die neue GVH App ist ab sofort für iPhones im App Store und für Android Handys bei Google Play erhältlich. Die alte GVH App kann gelöscht werden.

Mittlerweile erzielt der GVH fast 10 Prozent seiner gesamten Umsätze im Einzelkartenverkauf digital. Die GVH App spielt dabei eine herausragende Rolle. Dass ab sofort auch Zeitkarten online verfügbar sind, wird die Bedeutung der App weiter erhöhen.

Bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten in der Pandemie nutzen

Angesichts der steigenden Infektionszahlen ruft der GVH seine Fahrgäste dazu auf, die bargeld- und kontaktlosen Zahlungsmöglichkeiten wo immer es geht zu nutzen. „Damit schaffen wir auch ein weiteres Stück Sicherheit vor einer Infektion im ÖPNV“, betonte Dr. Volkhardt Klöppner, Vorstandsvorsitzender der ÜSTRA. Neben der neuen GVH App bieten auch die Fahrkartenautomaten die Möglichkeit bargeldlos mit ec- oder Kreditkarte zu zahlen. Auch in den Bussen von ÜSTRA und regiobus wird Anfang kommenden Jahres die Möglichkeit geschaffen, Fahrkarten bargeldlos beim Fahrpersonal zu erwerben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG
Georgstraße 52
30159 Hannover
Telefon: +49 (511) 1668-0
http://www.uestra.de

Ansprechpartner:
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (511) 1668-2439
E-Mail: presse@uestra.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel