Ein Palast auf der Klippe: König Herodes und der Hafen von Caesarea

Anlässlich der Ausstellung "Vor Anker gehen – Häfen im Land der Verheißung“ hält Prof. Dr. Max Kunze (Präsident der Winckelmann-Gesellschaft) am Mittwoch, dem 21. Oktober 2020, um 18.30 Uhr am im Winckelmann-Museum einen Vortrag zum Thema „Ein Palast auf der Klippe: König Herodes und der Hafen von Caesarea“.  

Herodes I., auch Herodes der Große genannt (73–4 v. Chr.), König über Judäa, erregte mit seinen repräsenta­tiven Bauten das Staunen der Zeitgenossen bis in die Hauptstadt des römischen Imperi­ums, Rom. An der Mittelmeerküste baute er Caesarea zu einer wichtigs­ten antiken Hafenstadt aus, die zu­gleich auch seine eigene Residenz­stadt wurde. Es entstanden u. a. Bäder, ein Theater, eine Pferde­rennbahn und Tempel. Bewundert wurde besonders der auf der felsigen, in das Meer ragenden Landzunge errichteten Palast mit öffentlichen und privaten Ge­mächern, Säulenhallen und einem großen Swimmingpool. Über die Ausgrabungen dieser größten künst­lich angelegten Residenzstadt berichtet der Vortrag. 

Es gelten die coronabedingten Vorsichtsmaßnahmen des Landes Sachsen-Anhalt (Personenzahlbegrenzung, Abstandsregel von min. 1,5 m, Handhygiene; das Tragen einer Alltagsmaske wird empfohlen).  
Die Räume werden regelmäßig gelüftet und durch Luftreiniger mit Virenfiltern gesäubert. 
Eine Voranmeldung ist erforderlich: 03931-215226 oder info@winckelmann-gesellschaft.com.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Winckelmann-Gesellschaft e.V.
Winckelmannstr. 36 – 38
39576 Hansestadt Stendal
Telefon: +49 (3931) 2152-26
Telefax: +49 (3931) 2152-27
http://www.winckelmann-gesellschaft.com

Ansprechpartner:
Dr. Kathrin Schade
Telefon: +49 (3931) 2152-26
E-Mail: schade@winckelmann-gesellschaft.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel