Das Projekt „GENESIS -WERKE UND TAGE“ von Markus Lüpertz wird nicht weiter in der Karlsruher Majolika umgesetzt

Seit dem Jahreswechsel 2019/2020 arbeitet der Künstler Markus Lüpertz intensiv an seinem Kunstwerk „Genesis – Werke und Tage“, das er der Stadt Karlsruhe für die Karlsruher U-Strab vermacht hat. Ursprünglich sollte das anspruchsvolle Werk, das insgesamt 14 großformatige Keramikbilder umfasst, in der traditionsreichen Karlsruher Majolika vom Künstler gestaltet und im Anschluss gebrannt werden.

Die Majolika bedauert sehr, dass sie sich nach den gemachten Erfahrungen und den gewonnenen Erkenntnissen während der Herstellung des ersten Bildes durch den Künstler kapazitätstechnisch, organisatorisch und in  dem angedachten Preisrahmen nicht in der Lage sieht, den Gesamtauftrag abwickeln zu können. Sie wird jedoch den Verein gerne an anderer Stelle mit dem bisher erworbenen Know-how unterstützen.

Der Verein Karlsruhe Kunst erfahren e.V. und die Majolika Karlsruhe haben deshalb im gegenseitigen Einvernehmen am 9. Oktober 2020 nach einem konstruktiven und freundschaftlichen Gespräch ihre Zusammenarbeit beendet.


Sowohl der Vereinsvorsitzende Anton Goll als auch Klaus-Dieter Rohlfs, Vorsitzender des Stiftungsrates der Majolika Stiftung und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Majolika GmbH, bedauern sehr, dass das Kunstwerk von Markus Lüpertz nicht in Karlsruhe fertiggestellt werden kann. Der Verein wird nun einen anderen Partner für die weitere Umsetzung beauftragen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Karlsruhe Kunst Erfahren e.V
Bachstraße 37
76185 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 959-7993
http://www.karlsruhe-kunst-erfahren.de/

Ansprechpartner:
Anton Goll
Vereinsvorsitzender
Telefon: +49 (721) 959-7993
E-Mail: goll@karlsruhe-kunst-erfahren.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel